Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Riga

Roland

Roland am Rathausplatz, Riga
Die Rolandfigur im Zentrum des Rathausplatzes geht auf eine nicht mehr erhaltene Holzfigur zurück, deren früheste Erwähnung aus dem 15. Jh. stammt. Die heute hier aufgestellte Sandsteinfigur ist eine Kopie des 1894 vom Bildhauer August Voltz hergestellten Roland, das Original der Statue ist in der St. Petrikirche zu finden.

Bereits im 12. Jh. werden in Urkunden die ersten Rolandstatuen erwähnt. Sie waren meist aus Holz und verwiesen auf einen jungen Ritter namens Roland, der unter Kaiser Karl dem Großen gegen die Sarazenen kämpfte. Symbolisch stehen die Rolandfiguren, die in mehreren alten Handelsstädten wie Riga, Bremen, Prag und Verona zu finden sind, für die zunehmenden städtischen Freiheitsrechte, für den Kampf des Bürgertums um Unabhängigkeit von Obrigkeit und Kirche.


Das könnte Sie auch interessieren

.