DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Danzig (Gdansk)

Geschichte Danzigs im Überblick

Vorgeschichte / Das Slawische Pommern / Hansestadt im Ordensstaat / Königreich Preußen / Freie Stadt Danzig / Danzig in Polen

Freie Stadt Danzig

1919
Danzig wird nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg von 1918 und dem Friedensschluss im Versailler Vertrag mit seinen umliegenden Gebieten vom Deutschen Reich abgetrennt.

1920   
Errichtung der im Versailler Vertrag festgelegten „Freien Stadt Danzig“ unter dem Schutz des Völkerbundes und dessen „Hohen Kommissar“ mit Sitz in Danzig. Polen erhält Sonderrechte zur Sicherung seines freien Zugangs zur Ostsee. Das Staatsgebiet umfasst mit Danzig, Zoppot, Tiegenhof und Neuteich eine Fläche von rund 1966 Quadratkilometern und eine Bevölkerung von rund 400.000 Bewohnern.

1933
Am 28. Mai  erreicht die NSDAP auch in Danzig die absolute Mehrheit.

1939
Am 1. September beginnt von Danzig aus der Zweite Weltkrieg mit den Schüssen des deutschen Kriegsschiffes "Schleswig-Holstein" auf die polnische Westerplatte. Der rasch siegreiche deutsche Einmarsch in Polen stellt den Beginn einer unvorstellbaren deutschen Schreckensherrschaft in Polen dar. Gauleiter Albert Forster, der sich selbst zum Staatsoberhaupt erklärt hatte, verfügt schon am 1.September den Anschluss Danzigs ans Deutsche Reich.

1939 - 1945
Danzig steht als Hauptstadt des "Reichsgaus Danzig/Westpreußen“ wieder unter deutscher Verwaltung. Oppositionelle, Danziger Juden, und große Teile der polnischen und kaschubischen Minderheit in Danzig – besonders die Intelligenz - werden deportiert. Viele von ihnen werden ins Konzentrationslager Stutthof vor den Toren Danzigs deportiert und dort ermordet. Andere waren gezwungen sich auf den so genannten Volkslisten als Deutsche eintragen zu lassen um dem Tod zu entgehen.

1945
Ende März 1945 hatte sich der Ring der Roten Armee um Danzig geschlossen und die Stadt wird erobert. Durch die Kampfhandlungen wurden bereits große Teile der Innenstadt (bestehend aus Rechtstadt, Altstadt, Vorstadt und Niederstadt) zerstört. Während und nach dem Einmarsch wurden die noch erhaltenen Häuser der Innenstadt von sowjetischen Soldaten in Brand gesteckt. Insgesamt wurden neunzig Prozent  der innerstädtischen Bebauung Danzigs  in Recht- und Altstadt zerstört.

Vorgeschichte / Das Slawische Pommern / Hansestadt im Ordensstaat / Königreich Preußen / Freie Stadt Danzig / Danzig in Polen

 



Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Polen

Reiseveranstalter Aktivreisen

Reiseveranstalter Familienreisen

Reiseveranstalter Kanureisen

Reiseveranstalter Kanureisen





 

Twitter
RSS