DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Nordzypern

Die Nurettin Ersin Pascha-Moschee

Die Moschee

Ohne Zweifel ist sie die größte und wie manche meinen auch die schönste Moschee Nordzyperns. Mitte Mai 1999 wurde sie ihrer Bestimmung übergeben. Hoch am Hang, nahe der Paßstraße nach Lefkosa, überblickt der prächtige, im Stile der großen osmanischen Zentralkuppelmoscheen des 16. Jahrhunderts gefertigte Bau die Küstenebene von Girne. Siebzehn kleine Kuppeln und Halbkuppeln flankieren die mächtige Hauptkuppel über dem Betsaal, der bis zu 750 Gläubige gleichzeitig aufnehmen kann. Viele, zum Teil farbig verglaste Fenster -so gegenüber der Frauenempore- und ein von der Hauptkuppel herabhängender prachtvoller Kistalleuchter von einer Tonne Gewicht, tauchen den Innenraum in warmes Licht. Seitlich ragen zwei nadelspitze, 38 m hohe Minarette mit je einem Gebetsrufbalkon (türk. serefe) weit über die Kuppeldächer hinaus.

Die Moschee von innen

Der eine-Million-Dollar-Bau ist ein türkisch-zyperntürkisches Gemeinschaftswerk. Das gesamte Baumaterial, darunter auch kostbare Mosaikkacheln zur Verkleidung der Wände und Decken, wurde aus der Türkei importiert und von der Türkischen Religiösen Stiftung finanziert.

 



Reiseveranstalter Nordzypern




 

Twitter
RSS