DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Coselpalais

Auferstanden aus Ruinen ist auch dieses Palais, das 1945 größtenteils zerstört wurde. Das Erdgeschoss der Westfassade und die Torhausflügel sind noch im Original vorhanden, die übrigen Gebäudeelemente sind rekonstruiert. Zum barocken Ensemble rund um die Frauenkirche gehörte dieses in zartes Gelb getauchte Palais wie auch die übrige rekonstruierte Bebauung am Neumarkt. Benannt ist das Palais nach Friedrich August Graf von Cosel, der das sogenannte Caesarsche Haus und die Brandstelle des Knöffelschen Hauses in den 1760er Jahren gekauft hatte. Diese Gebäude wurde in den Neubau integriert, dessen Entwurf von Christian Gotthard Schwarze stammt. Beeindruckend ist heute nach der abgeschlossenen Rekonstruktion (2000) die elfachsige Westfassade des fünfgeschossigen Bauwerks mit Mansarddach. Zur Frauenkirche hin lieg der Ehrenhof mit den beiden Torhausflügeln. (text/foto fdp)

Dresden - Coselpalais

Weitere Informationen

Grand Café & Restaurant Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
http://www.restaurant-dresden.de/e36/e42/e64/index_ger.html

Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS