Reisemagazin schwarzaufweiss

Vallée des Merveilles

 

Frankreich - Cote d'Azur - Vallée des Merveilles, das "Tal der Wunder"

 

Das Vallée des Merveilles, das "Tal der Wunder", wird zurecht als das größte europäische Freilichtmuseum der Frühgeschichte gerühmt. Vor rund 4000 Jahren hat die ligurische Urbevölkerung begonnen, ihre - uns heute rätselhaft anmutenden - Zeichnungen in den Fels zu ritzen. Insgesamt haben Wissenschaftler mehr als 35.000 Gravuren gezählt. Doch im Gegensatz zu den meisten Sehenswürdigkeiten an der Côte d'Azur erfordern die prähistorischen Felszeichnungen an den Hängen des Mont Bégo ein wenig Mühe, um besichtigt werden zu können. Erst nach einem mehrstündigen Aufstieg vom Lac des Mèsches kann man in mehr als 2100 Metern Höhe die ersten Felszeichnungen bewundern. Als Ergänzung empfiehlt sich ein Besuch des Musée des Merveilles im nahen Tende. Neben einem Überblick über den Landschaftsraum der Seealpen bietet das Museum einen ausgezeichneten Einblick in die Lebensbedindungen und die Kultur der ligurischen "Ureinwohner" sowie Abgüsse von den eindrucksvollsten Felszeichnungen.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.