Reisemagazin schwarzaufweiss

Monaco

 

Frankreich - Cote d'Azur - Monaco

 

Monaco – der Name steht für: Steuer- und Spielerparadies, quasi-feudales Regiment neben High-tech, Hautevollée und Formel 1, und zu guter Letzt für permanente Raumnot, denn jeder Ausländer, der in den Genuß der Steuerfreiheit kommen will, muß entweder eine Wohnung im Fürstentum besitzen oder gemietet haben. Wer zum ersten Mal das Fürstentum Monaco besucht, wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Angesichts der langweiligen Hochhauskulisse von Monte Carlo ist der Neuankömmling rasch ernüchtert. Doch auf den zweiten Blick entwickelt Monaco ungeahnte Reize, so geht es in den Gassen der sich an den Fürstenpalast anschließenden Altstadt gemächlicher zu als in einer x-beliebigen französischen Provinzstadt. Und wer nicht im pompös-verschwenderischen Belle-Epoque-Casino seinem Glück nachjagen will, der kann im Jardin Exotique zwischen mehreren tausend Kakteenarten lustwandeln oder sich vor den phantastischen Aquarien im Musée Océanographique in die Tiefen des Meeres begeben.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.