DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Nordzypern

Girne Museen

Das Schiffswrackmuseum im Ostflügel der Burg zählt zu den "Highlights" unter den Sehenswürdigkeiten Nordzyperns. Die Überreste eines Handelsseglers, der um 300 v. Chr. vor Girne in den Fluten versank, haben in der mittelalterlichen Burg ihren letzten Ruheplatz gefunden. Große Mengen Ausrüstungszubehör und persönliche Gegenstände der Schiffscrew sowie Teile der Ladung wurden in mehreren Grabungskampagnen aus 30 m Tiefe an Land gebracht und für die Ausstellung im Museum präpariert. Der Schiffskörper und die vielen kleinen und großen Fundstücke werden den Besuchern in drei z. T. klimatisierten Räumen präsentiert und durch instruktive Schaubilder und ausführliche Texte ergänzt, die einen Eindruck von der Mühsal der Seefahrt und dem Können der Schiffbauer in klassischer Zeit vermitteln.

Nahebei - von der Promenade am Hafen wie auch von der höher gelegenen Gasse bequem zu erreichen - ist in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert ein kleines Volkskundemuseum untergebracht. Es zeigt neben schönen Stickereiarbeiten eine Auswahl alter Haushaltsgegenstände, einen Webstuhl, eine Ölmühle und weitere

Girnes Ikonenmuseum in der Kirche des Erzengels Michael überblickt von hoher Warte die Hafenszene. In der früheren Hauptkirche der griechisch-orthodoxen Gemeinde der Stadt sind heute zahllose geweihte Tafelbilder aus orthodoxen Kirchen und Kapellen Girnes und benachbarter Orte ausgestellt.

Ikonenmuseum Girne, Nordzypern

Im Ikonenmuseum von Girne

 



Reiseveranstalter Nordzypern




 

Twitter
RSS