DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Rostock

IGA Park Rostock 

Rostock - IGA Park - Nationengarten
Nationengarten

Etwa auf halber Strecke zwischen der Innenstadt und Warnemünde auf Höhe der Stadtteile Schmarl und Lütten Klein liegt der an die Warnow grenzende rund 100 Hektar große IGA Park. Der Name leitet sich von der Internationalen Gartenschau ab, kurz IGA, die auf diesem Gelände 2003 stattfand. Der Park und das zeitgleich errichtete Messezentrum wurden für damals für einen fast dreistelligen Millionenbetrag angelegt. Zur selben Zeit wurde in direkter Nachbarschaft der mautpflichtige Warnowtunnel gebaut. 32 Nationen präsentierten 2003 ihre Pflanzen- und Landschaftswelt auf dem weitläufigen Parkgelände und in den Messehallen.

Rostock - Weidendom im IGA Park
Unbelaubter Weidendom im Frühjahr

Neben den Grünflächen sind heute auch einige Nationengärten, wie etwa der Japangarten, übrig geblieben, ebenso wie der von dem Architekten Marcel Kalberer entworfene Weidendom. An dem 2001 begonnenen Bau des 15 Meter hohen und 52 Meter langen lebenden Doms haben 650 freiwillige Helfer aus 13 europäischen Ländern mitgewirkt. Auch die Parkbühne wird noch regelmäßig für Veranstaltungen und Konzerte namhafter Künstler genutzt. Nicht weit von der Parkbühne entfernt fühlt man sich im Rosengarten schnell wie Gulliver in Lilliput, denn zwischen den stacheligen Blumen stehen Miniturausgaben historischer Gebäude aus Mecklenburg-Vorpommern wie das Jadgschloss Granitz oder das Rathaus Boizenburg.

Rostock - Miniaturhäuser im Rosengarten, im Hintergrund die Parkbühne
Miniaturhäuser im Rosengarten, im Hintergrund die Parkbühne

Wasser ist nicht nur durch den Kiesweiher und der Klostergraben innerhalb des Parks eines der zentralen Themen, sondern vor allem durch das Warnowufer im Ostteil des Areals. Hier befindet sich das in den Park integrierte Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum mit einer historischen Bootswerft, einer Freilichtausstellung mit Ankern, Schiffsschrauben, Signalbojen und weiteren Objekten aus der Schifffahrt und an einer Pier liegenden Museumsschiffen wie das 1943 gebaute Betonschiff „Capella“. Am beeindruckensten ist allerdings das „Traditionsschiff Typ Frieden“ auf dem man gegen Eintritt z.B. mehr über die Schiffbaugeschichte an der Ostseeküste erfahren kann. Die 1956/57 gebaute ehemalige „Dresden“ war bis 1969 vor allem auf Routen nach Asien, Lateinamerika und Afrika unterwegs, wurde allerdings nach einem Maschinenschaden außer Dienst gestellt und ist seit 1970 Museumsschiff.

Rostock - IGA Park - Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum
Traditionsschiff Typ Frieden

IGA Rostock 2003 GmbH
Schmarl-Dorf 40
18106 Rostock
Telefon: 0381 / 12831300
Fax: 0381 / 12831333
E-Mail: info@iga2003.de
http://www.iga-park-rostock.de



Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS