DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ein Bummel durch Antwerpen

Herzstück der Stadt ist der Grote Markt, der Große Marktplatz, mit dem Brabo-Brunnen und dem Rathaus (1561-1565) in flämischem Renaissance-Stil. Unweit von hier entdeckt man in den verwinkelten Gassen der Altstadt das Vleeshuis mit seinen gemauerten »Specklagen«. In ihm ist heute das Städtische Museum zu Hause. Weithin sichtbar ist die aus Sandstein erbaute Liebfrauenkathedrale (1362-1535), die größte gotische Kirche Belgiens, in der sich die Gemälde »Kreuzaufrichtung« und »Kreuzabnahme« von Peter Paul Rubens (1577-1640) befinden. Besonders lohnenswert ist der Besuch des Rubenshauses, eines repräsentativen, im Renaissance- und Barockstil gehaltenen Palazzo des Malers. Arbeiten von Rubens sind auch in der gotischen St. Jacobskirche (1491-1656), in der im 16. Jahrhundert entstandenen St. Pauluskirche, im Rockox-Haus (17. Jahrhundert) und im Königliche Museum der Schönen Künste (1890) - in Antwerpen Zuid gelegen - zu bewundern.

Schräge Gotik
Dem Himmel entgegen: Die gotische Liebfrauenkathedrale
in der Antwerpener Altstadt

Neben Peter Paul Rubens ist Anton van Dyck (1599-1641) der wohl international bekannteste aus Antwerpen stammende Maler seiner Zeit, dessen Selbstporträt mit Sonnenblume - im Besitz des Herzogs von Westminster - ebenso bekannt ist wie sein Selbstporträt von 1623, das sich im Besitz der Eremitage in St. Petersburg befindet.

Im Süden Antwerpens zwischen Leopold De Waelstraat, Waalsekaai und Vlaamsekaai sind die schönen Künste zu Hause, nicht nur das Königliche Museum der Schönen Künste mit den Meistern des flämischen Barock, so Jakob Jordaens, Peter Paul Rubens und Anton van Dyck, sondern auch das MUHKA, das Museum für Gegenwartskunst, mit Arbeiten von Jan Fabre, Peter Rogiers oder Didier Vermeiren, um nur einige belgische Künstler der letzten Jahrzehnte zu erwähnen, die zur Sammlung dieses Hause gehören. Sehenswerte Wechselausstellungen machen dieses Museum zu einem wichtigen Schauplatz der internationalen Kunstszene. Sehr zu empfehlen sind auch die ständige und die wechselnden Ausstellungen im nahegelegenen Provinzialmuseum für Fotographie.

Weitere Spaziergänge in Antwerpen:

Zu Fuß durch die Belle Epoque von Zurenborg

Durch den Skulpturenpark Middelheim







home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS