DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Middelheim - ein Park mit Geschichte

Bereits 1342 ist in Dokumenten von einer »Stätte, Middelheim geheißen« die Rede. Zwei Jahrhunderte später nutzten reiche Antwerpener Familien Middelheim als Sommerresidenz. Das noch heute existierende, von einem Wassergraben umgebene Schlösschen im Stil Ludwigs XVI. wurde im 18. Jahrhundert umgestaltet. Zu diesem gehört die noch heute bestehende Orangerie, die zur Zeit als Dokumentationszentrum genutzt wird.

1910 erwarb die Stadt Antwerpen nicht nur Middelheim, sondern noch weitere Areale im Südosten der Stadt, die heute eine unterschiedlich genutzte Parklandschaft jenseits der lärmenden Autobahn Richtung Brüssel bilden.

Albert Szukalski: Dialog
Leblose Gestalten im Dialog

Zum ersten Mal wurden im Sommer 1950 moderne Skulpturen im Park Middelheim gezeigt. Der Erfolg war unerwartet, denn diese Ausstellung von 150 Skulpturen unter freiem Himmel - darunter Arbeiten des französischen Bildhauers Aristide Maillol, des italienischen Künstlers Medardo Rosso und des belgischen Vertreters des »sozialen Realismus«, Constantin Meunier, sahen etwa 125 000 Besucher. Angesichts dieses Erfolges entschied der Stadtrat der Stadt Antwerpen, Middelheim zu einem ständigen Ausstellungsort für moderne Plastiken umzuwidmen. Hier sollten Skulpturen von Auguste Rodin ebenso zu sehen sein wie Arbeiten der Gegenwart. Henry Moore ist ebenso vertreten wie Vic Gentils; Georges Minne gibt sich ein Stelldichein mit Panamarenko.

20 Hektar Parklandschaft - diese Fläche wurde im Jahr 2000 noch erweitert - wurden von 1951 an Ort der Biennale. 1951 lag das Schwergewicht der gezeigten Arbeiten auf solchen belgischer Künstler wie Mark Macken, Constant Permeke und Rik Wouters. 1952 kaufte Middelheim den »Phönix« von Ossip Zadkine und »König und Königin« von Henry Moore. Bei der zweiten Biennale 1953 lag der Schwerpunkt auf den Plastiken italienischer Bildhauer, bei der dritten auf denen französischer Künstler. Die zwanzigste und letzte Biennale fand 1989 statt. Bereits neun Jahre zuvor verfügte Middelheim zuletzt über Mittel zum Ankauf von Plastiken. Bis zum Jahr 1993, als im Rahmen von »Antwerpen 93« wieder Mittel zum Erwerb von Skulpturen verfügbar waren, war es also nicht möglich, Arbeiten der achtziger Jahre zu erwerben, so daß eine nicht unwesentliche Lücke im Bestand des Freilichtmuseums für Skulpturen entstanden ist.

Bereichert wird der Bestand an Skulpturen durch Wechselausstellungen.

Openluchtmuseum voor Beeldhouwkunst Middelheim
Middelheimlaan 61
B-2020 Antwerpen
Tel.: 0032/3/827 15 34 oder 828 13 50
Öffnungszeiten: Pavillon 10-17 Uhr, Park: April u. September 10-19 Uhr, Mai u. August 10-20 Uhr, Juni/Juli 10-21 Uhr, Oktober bis März 10-17 Uhr
Anfahrt mit dem Bus: 32, 17 ab Antwerpen Centraal Station
http://www.middelheimmuseum.be/

 






Film Stadtportrait Antwerpen

home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS