DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die Seele eines Landes offenbart sich in der Musik

Musik aus aller Welt

Winfried Dulisch
präsentiert die
schwarzaufweiss-DVD


Herbst 2011

 

Die bisherigen Empfehlungen unseres Musik-Experten Winfried Dulisch finden Sie unter Musik aus aller Welt.

Griechenland / Schweiz / Deutschland / Italien / Spanien / Österreich / Frankreich / Niederlande

Verschieden Interpreten: „History Of The Organ

(Audio-Text: Deutsch, Englisch, Spanisch – Laufzeit: 212 Minuten) DVD: Arthaus 107 508 / Naxos


history of the organDie Geschichte der Orgel begann in Griechenland bereits 300 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Italienische und spanische Orgelbauer verfeinerten die Möglichkeiten des Instruments dann im 15. Jahrhundert. Die erste DVD aus der vorliegenden Kassette zeigt unter anderem eine Werkstatt in Verona, wo diese alten Handwerkskünste noch gepflegt werden.

Teil zwei der vorliegenden „Geschichte der Orgel“ führt in jenes Zeitalter, als Luther und andere Reformatoren die Königin der Instrumente als Sprachrohr für ihre revolutionären Botschaften verwendeten. Diese DVD würdigt außerdem den Amsterdamer Komponisten Jan Pieterszoon Sweelinck und die Arbeit von Orgelbau-Meistern aus seiner Epoche. Wegen dieser Instrumente reisen die Orgelmusik-Liebhaber heute nach Norddeutschland – vor allem nach Ostfriesland – und bewundern dort jene Begleit-Instrumente barocker Prachtentfaltung, die ein Arp-Schnittger und andere seiner Zeitgenossen für das zunehmend selbstbewusster werdende Bürgertum gebaut hatten. Musikalisch erlebte die Entwicklung der Orgelmusik ihren vorläufigen Höhepunkt anschließend in Leipzig, wo Johann Sebastian Bach seine bedeutendsten Werke für die Königin der Instrumente komponiert hatte.

Volume 3 der DVD-Kassette erinnert mit Werken aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts an das sogenannte Goldene Zeitalter der Orgelmusik. Die Autoren dieser Video-Produktion vergleichen – soweit wie das in der Kürze der Zeit möglich ist – die Arbeit der französischen Orgelbauer jener Zeit mit einigen technischen Neuheiten, die von deren deutschen Kollegen damals entwickelt wurden. Frankreich und die Schweiz sind seit dem Ende des 19. Jahrhunderts die aktuellen Hochburgen der Orgelmusik. Deshalb widmet sich die vierte DVD den dortigen Orgeln. Neben Werken von Max Reger und César Franck werden hier auf diesen modernen Instrumenten auch Kompositionen gespielt vom 1992 verstorbenen Olivier Messiaen, der immer noch als Avantgardist der Orgelmusik gilt. wd@saw


CD des Monats September 2011

CD des Monats August 2011

CD des Monats Juli 2011

CD des Monats Juni 2011

CD des Monats Mai 2011

CD des Monats April 2011

CD des Monats März 2011

CD des Monats Februar 2011

CD des Monats Januar 2011

 

Twitter
RSS