DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die Seele eines Landes offenbart sich in der Musik

Musik aus aller Welt

Winfried Dulisch
präsentiert die
schwarzaufweiss-CD
des Monats

Januar 2011

 

Alle bisherigen CD- und DVD-Empfehlungen unseres Musik-Experten Winfried Dulisch sind nachzulesen unter Musik aus aller Welt.

Kuba / Haiti

The Creole Choir of Cuba: “Tande-la”

CD: Realworld CDRW 181 / Deutschland-Vertrieb: Indigo
www.realworldrecords.com/thecreolechoirofcuba

Musik aus HaitiIm Februar 2010 gastierte der Creole Choir of Cuba in Port-au-Prince. Kurz zuvor hatte die Erdbeben-Katastrophe in Haiti gewütet. Konzertbühnen standen nicht mehr zur Verfügung. Die fünf Frauen und fünf Männer sangen in Krankenhäusern und Notunterkünften.

Auf der vorliegenden CD arbeitet dieser Chor mit der alles durchdringenden Stimmband-Power eines Straßensänger-Ensembles und mit der Inbrunst einer Gospel-Vokalgruppe. Und zwischendurch überrascht er auch immer wieder mal mit der künstlerischen Finesse eines Kammerchores. Und mit jedem Atemzug fordern diese kubanischen Bewahrer der kreolischen Chor-Tradition dazu auf: „Tande-La!“ – zu deutsch: „Hört!!!!!“

Die hier zu hörende Sprache wurde einst entwickelt von Sklaven, die aus Haiti auf die kubanischen Zuckerrohr- und Kaffee-Plantagen verschleppt worden waren. Ihre Kreolsprache setzt sich zusammen aus französischen, afrikanischen und anderen Elementen. Seit 1994 erinnern Nachfahren dieser Leibeigenen mit der Arbeit des Creole Choir of Cuba an die Entstehungsgeschichte dieser kreolischen Sprach- und Musikkultur.

Der Chor aus der ehemaligen Sklavenhändler-Hochburg Camagüey – der
Stadtkern gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe, Haitis Küste ist keine
100 Seemeilen entfernt – interpretiert nicht nur nostalgische
Widerstandslieder und die Heimwehklagen der haitianischen Vorfahren.
Neben Erinnerungen an Voodoo-Zauber lassen die Sängerinnen und Sänger
auch rebellische Töne zur aktuellen politischen Lage in den
Karibik-Staaten in ihre Songtexte einfließen.

Produziert wurde die CD von Peter Gabriel. Der ehemalige
Genesis-Frontman betreibt in der englischen Grafschaft Wiltshire in
einer alten Mühle ein Aufnahmestudio. In den 80er Jahren gründete Peter
Gabriel das Weltmusik-Label „Real World“ und hat damit bereits vielen
afrikanischen und asiatischen Musikern zu internationalem Ruhm
verholfen. wd@saw


Mehr Musik aus Kuba...

 

Twitter
RSS