Reiseinformationen zu Kiel

 

Informationen

Tourist-Information Kiel
Andreas-Gayk-Straße 3
(direkt neben der Deutschen Post)
24103 Kiel
Tel: 0431 / 679 100
Fax: 0431 / 679 10 99
E-Mail:info@kiel-sailing-city.de
www.kiel-sailing-city.de

Verkehr

Zug
Die Landeshauptstadt ist problemlos mit dem Zug zu erreichen, allerdings kommt es immer wieder vor, dass bei Sturm Bäume auf die Gleisverbindung fallen und dann geht in Sachen Schienenverkehr gar nichts mehr, denn es gibt keine alternativen Strecken.

Auto
Natürlich kommt man auch mit dem Auto über die Autobahn bequem nach Kiel, innerorts nötig ist es allerdings nicht. Für Ausflüge, etwa in das sehenswerte Eckernförde, ist der eigene PKW durchaus praktisch.

Öffentlicher Nahverkehr
Der Straßenbahnverkehr in Kiel wurde 1985 stillgelegt, ein Fehler, wie mittlerweile viele meinen. Dennoch funktioniert der gut organisierte Busverkehr mit seinem weit verzweigten Netz bis in die Umgebung Kiels ausgezeichnet, solange die Busse nicht im Stau stehen. Fahrkarten kauft man bei der Fahrerin oder dem Fahrer, hier ist auch der Einstieg. Abhängig von dem, was man vorhat, lohnen Tages-, Kleingruppen- oder Gruppentickets. Nach eigener Erfahrung sind die Fahrerinnen und Fahrer überwiegend sehr freundlich und geben bereitwillig Auskunft, daran könnten sich viele ihrer Kolleginnen und Kollegen in anderen Städten durchaus mal ein Vorbild nehmen, zumal es nichts kostet. Mehr Infos unter: www.kvg-kiel.de

Wer neben Kiel mit dem Nahverkehr weitere Orten besuchen möchte, findet Informationen unter: www.nah.sh

Zu Wasser
Die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH ist ein Eigenbetrieb der Stadt und betreibt neben dem Schlepperdienst u.a. mit kleinen Fahrgastschiffen einen Personentransport auf der Förde. Die salopp auch „Fördedampfer“ genannten Schiffe steuern auf der Fördefahrlinie vom Bahnhof in der Innenstadt aus mehrere Anleger auf beiden Seiten der Förde an, darunter auch Laboe, Schilksee und Strande. Dabei können in Maßen auch Fahrräder mitgenommen werden. Die Gesellschaft ist Mitglied im Verkehrsverbund Region Kiel, sodass Fahrkarten des Verbundes auch an Bord Gültigkeit haben. Für Studenten ist die Fahrt im Semesterticket inbegriffen. Allerdings verkehren die Schiffe nicht immer, aber ein Blick auf den Fahrplan hilft weiter: www.sfk-kiel.de/de/

Kiel - Fördedampfer

"Fördedampfer" im Kieler Hafen

Weitere Informationen

www.kiel.de/kultur/museum/schifffahrtsmuseum/

www.zoologisches-museum.uni-kiel.de

www.kunsthalle-kiel.de

www.uni-kiel.de/nickol/botgar.html

www.geomar.de

www.seebad-duesternbrook.com

www.maritimes-viertel.de

www.mahnmalkilian.de

www.wasserturm-kiel.com

www.petrus-kirche.eu

www.ostseebad-strande.de

www.laboe.de

www.seenotretter.de

www.deutscher-marinebund.de

www.stenaline.de/unsere-routen/kiel-goeteborg

www.colorline.de

 

Website des Autors: www.bremen-sehenswert.de

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Deutschland bei schwarzaufweiss

 

Reiseführer Bremen

Sehenswertes in Bremen, Touren durch die Stadt, Tipps und Hintergrundgeschichten ausführlich beschrieben mit vielen Fotos. Darüber hinaus gibt es Ausflugstouren über die Stadtgrenzen hinaus, etwa nach Bremerhaven oder nach Walsrode in den Weltvogelpark.

Reiseführer Bremen

Mehr lesen ...

Reiseführer Rostock

Die Geschicke der 1265 aus drei Stadtsiedlungen entstandenen Stadt Rostock waren schon immer mit dem Wasser verknüpft. Schon früh war sie ein wichtiger Teil der Hanse und der Handel über See machte die Kaufleute und somit die Stadt wohlhabend, was sich zum Beispiel in der Architektur am Neuen Markt und anderen Teilen der Altstadt bemerkbar macht. Zeugnisse der norddeutschen Backsteingotik haben den Denkmalschutz auf den Plan gerufen, um den Erhalt historischer Gebäude im Stadtkern zu sichern, mit Erfolg.

Rostock Reiseführer

Mehr lesen ...



Rügen: Wandern und Radfahren rund um Göhren

Wer lieber mit dem Rad wandert als per pedes, findet auf dem Mönchgut gute Voraussetzungen und anders als Verleihnix in dem berühmten gallischen Dorf aus dem Kultcomic Asterix, verleiht man in Göhren gerne vieles, so auch Fahrräder - natürlich gegen Bares. Aber dafür sparen sich Bahnreisende das nervige Gerödel mit den Zweirädern.

Rügen - der Rasende Roland

Mehr lesen ...