DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Stadttheater und Kleines Haus

muenster-theater

Als erster Theaterneubau nach 1945 in Deutschland wurde das Stadttheater Münster nach Entwürfen der ambitionierten Architekten Harald Dellmann, Max von Hausen, Ortwin Rave und Werner Ruhnau zwischen 1954 und 1956, also in einer recht kurzen Bauzeit, errichtet. Nicht zu übersehen sind die gestaffelten Baukörper zwischen Apostel- und Martinikirche.Transparenz und Lichtfülle sind gleichsam als Leitidee des Stadttheaters zu begreifen. In einem höher gelegenen Innenhof mit Café ist ein Fassadenteil des ehemaligen Romberger Hofs in die Gestaltung des Theaterkomplexes einbezogen worden. 15 Jahre nach der Eröffnung des Stadttheaters wurde das Kleine Haus an der Martinistraße in Angriff genommen. Neben dem polygonen Bühnenhaus beherbergt der aus Sichtbeton errichtete Bau unter anderem Künstlergarderoben, Verwaltung, Schneiderei und Probenräume. Bis auf Harald Dellmann zeichneten die bereits beim Bau des Stadttheaters beteiligten Architekten für den Entwurf des Kleinen Hauses verantwortlich. In dem bereits oben erwähnten Innenhof sind drei von Thomas Lenk konzipierte Säulenpaare zu sehen, die sich dem Kleinen Haus entgegen neigen.

muenster-romberghof


Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS