DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Beängstigend hoch türmt sich am nächsten Morgen der Ausrüstungshaufen neben meinem Boot. Wie immer zu Beginn einer Tour, solange das Packen noch nicht zur täglichen Routine geworden ist, zweifle ich daran, dass der Stauraum im Boot ausreicht. Natürlich ist meine Skepsis umsonst. Ohne zu murren schluckt das Kajak Kocher, Stativ, Zelt und die wasserdichten Säcke mit dem ganzen Kleinkram, der für eine ausgedehnte Paddeltour nötig und nicht ganz so nötig ist, den ich aber aus Bequemlichkeit trotzdem gerne dabei habe.

So warm kann Finnland sein!

Gemächlich dümple ich durch eine herbschöne, fast melancholische Landschaft aus schroffen Felsinseln mit leicht gerundeten Kuppen. Kiefern und Birken krallen sich in die stellenweise steil abstürzenden Hänge. Auf einer kleinen Felsinsel hat ein anderer Paddler seine Hängematte zwischen zwei Bäumen aufgespannt und winkt mir zu. So schön kann Urlaub sein! Und: so warm kann Finnland im Sommer sein. Mein Abendbrot kann ich, nach einem ausgiebigen Bad im See auf einem großen Felsen in der Badehose schmorend, einnehmen.

Finnland Saimaa Regenborgen

Am nächsten Tag wird es gegen Mittag Nacht. Vom Horizont her rückt die Dunkelheit heran. Der Regen kommt näher, das Sirren der auf der Wasseroberfläche einschlagenden Tropfen steigert sich zu kleinen Explosionen. Für die nächsten fünf Minuten geht die Welt unter. Ein Sommergewitter grummelt über mich hinweg, dicke Regentropfen plattern wie Kometen auf mich herab. Zum Glück ist der Spuk genauso schnell vorbei, wie er gekommen ist.



Reiseinformationen
Finnland

Reiseveranstalter Finnland




 

Twitter
RSS