DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Einsamer Kurs auf Nordosten

FinnlandSaimaa See

 Finnland: Paddeln im Seengebiet von Saimaa

Text und Fotos: Michael Hennemann

Finnland ist bei Paddlern für seinen Wasserreichtum bekannt. Ein flüchtiger Blick auf die Landkarte reicht, um zu erkennen, dass die meisten Seen im Südosten des Landes zu finden sind. Ganz im Osten, unweit der Grenze zu Russland liegt das Saimaa-Seengebiet. Schier unerschöpflich sind die Paddelmöglichkeiten und nicht leicht zu beantworten ist die Frage nach dem wohin? Doch wer einmal in den Nationalparks Linannsaari oder Kolovesi war, der kennt die Antwort. Hier wartet eine der landschaftlich reizvollsten Strecken des gesamten Saimaa-Seengebiets auf ihre Entdeckung. Doch da die Route nicht markiert und das Inselgewirr dicht ist, heißt es: aufgepasst und sicher navigiert!

Finnland Saimaa Lagerfeuer

Nach der langen Anreise hatte ich mich eigentlich auf ein zünftiges Lagerfeuer gefreut. Doch das fällt erst einmal aus. Langsam vernebelt mein Atem die Sicht. Schlechtgelaunt sitze ich im Auto und sehe den Regentropfen zu. Sie rinnen draußen auf der Windschutzscheibe herunter, ziehen langsam aber stetig ihre Bahnen. Gleich nach meiner Ankunft in Heinävesi hat mich ein Regenschauer überrascht, so schnell, dass an Zeltaufbauen nicht zu denken war. Auch das Kajak liegt noch unangetastet auf dem Autodach. Tropfen sammeln sich an der Bootsspitze, fallen irgendwann der Schwerkraft zum Opfer und landen schließlich mit einem dumpfen "Plong" auf der Motorhaube.

Reicht der Stauraum?

Meine Stimmung ist auf dem Tiefpunkt. Nach einer anstrengenden, scheinbar nie enden wollenden Autofahrt durch Dänemark, Schweden und Finnland will ich nun endlich aufs Wasser, und zwar dort, wo Finnland angeblich am schönsten ist. Eine Tour durch die Nationalparks Kolovesi und Linnansaari soll es sein.



Reiseinformationen
Finnland

Reiseveranstalter Finnland




Das Buch zum Thema:


Die DVD zum Thema:


 

Twitter
RSS