DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Théâtre Royale La Monnaie

In keinem anderen Land spielte ein Opernhaus eine derart wichtige Rolle beim Erlangen der Unabhängigkeit wie im Königreich Belgien.  Wo im frühen 15. Jh. der Herzog von Brabant Münzen prägen ließ, wurde im 17. Jh. Theater gespielt: Aus der Monnaie wurde das Théâtre de la Monnaie, ein Werk von Joseph Poelaert. Nördlich der Grand' Place und unweit der sogenannten Ilôt Sacré mit ihren lukullischen Verführungen ist dieser Tempel der Muse mit seinem ionischen Säulenportal und dem überaus schönen Giebelrelief »Harmonie der menschlichen Leidenschaft« nicht zu übersehen.

Brüssel 30.jpg (19699 Byte)
Die Wiege der belgischen Unabhängigkeit:
das Monnai-Theater

Maurice Béjart hat das Haus in den 90er Jahren zu einer der wichtigsten Ballettbühnen Europas gemacht, Jan Fabre modernes Tanztheater von internationalem Ruf etabliert, ganz zu schweigen von den erstklassigen Aufführungen italienischer und französischer Opern.  Am Place de la Monnaie wurde am 25. August 1830 die Oper »Die Stumme von Portici« von François Esprit Auber gegeben. Obgleich die Zeiten nach dem Wiener Kongreß unruhig waren, hatte die holländische Obrigkeit diese Opernaufführung nicht verboten, die pikanterweise den Aufstand neapolitanischer Fischer behandelt. So trug der französische Tenor La Feuillade mit »Amour sacré de la patrie ....«,  »Oh du geliebtes, heiliges Vaterland«, seine ungeteilte Liebe für das  Vaterland vor. Aus tiefstem Herzen schmetterte er: »Mein Leben schulde ich meinem Land. Mit der Freiheit wird es mich lohnen«. An jenem Augustabend des Jahres 1830 jedoch wurde noch ein flammendes »Zu den Waffen, Bürger!« hinzugefügt. Dies nahm das anwesende Publikum wörtlich und stürmte auf die Straßen und Gassen der Altstadt. Tagelang gab es vor allem an der Place Royale erbitterte Gefechte mit den verhaßten holländischen Truppen. Nach fünf Wochen hatte schließlich der Wille nach Unabhängigkeit gesiegt. Seit September 1998 ist die »Münze« übrigens denkmalgeschützt. 

Theater Die Königliche Münze
Pl de la Monnaie
1000 Bruxelles
Kartenverkauf::
23, rue Léopold
Di-Sa 11-18 Uhr.
Tel: +32 / 70 23 39 39 (12 -18 Uhr)
http://lamonnaie.smartlounge.be/demunt-1.0/index.jsp?language=EN



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen






home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Amsterdam | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Kopenhagen | Reiseführer Prag
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS