Route 66 - Straßenlegende mit Kultstatus

 

Illinois - Original Route 66 bei Auburn

Original Route 66 bei Auburn

Bei Auburn schlängelt sich zwischen ausgedehnten Maisfeldern ein (letztes) knapp 2,4 Kilometer langes Stück der Original-Route-66 mit Kopfsteinpflaster aus dem Jahre 1931, während in Litchfield das Ariston Cafe seit 1935 als Institution an der Route 66 gilt. Wegen seiner großen Leuchtreklame gehört es zu den populärsten Fotostopps entlang der 3.940 Kilometer langen Strecke zwischen Chicago und Santa Monica. Im im Art-Déco-Stil gehaltenen Speisesaal werden seit gut acht Jahrzehnten frittierte Artischockenherzen serviert. Nicht minder beliebt sind die gerösteten Ravioli und der hausgemachte, rote Sandkuchen. Quasi vis-a-vis befindet sich mit dem Litchfield Museum & Route 66 Welcome Center eine weitere umfangreiche Sammlung zur Geschichte der Straßenlegende.

Illinois - Oldtimer im Litchfield Museum & Route 66 Welcome Center

Oldtimer im Litchfield Museum & Route 66 Welcome Center

In Mount Olive gehört mit der Soulisby Service Station aus dem Jahre 1926 eine weitere historische Tankstelle zu den beliebten Fotomotiven. Die sonnengelben Zapfsäulen und das alte Shell-Schild funkeln nicht selten mit der Sonne um die Wette und wecken dabei Erinnerungen an längst vergangene Tage.

Illinois - Pink Elephant Antique Mall in Livingston

Pink Elephant Antique Mall in Livingston

In Livingstone ist die Pink Elephant Antique Mall nicht zu übersehen. Neben dem namensgebenden pinkfarbenen Elefanten zieren das ehemalige Schulgebäude gleich reihenweise riesige Fiberglasfiguren, während im Inneren Antiquitäten und Raritäten feilgeboten werden.

Pink Elephant Antique Mall in Livingston

Pink Elephant Antique Mall

Nur einen Steinwurf entfernt, wartet mit Henry’s Rabbit Ranch in Staunton das nächste Kuriosum. Hier gibt es verschiedene Arten von „Rabbits“ (Kaninchen) – solche die hüpfen und solche mit vier Rädern - dies sind alte VW „Rabbits", wie die Volkswagen Golf-Modelle genannt wurden. Und in Collinsville führt kein Weg an der mit mehr als 50 Metern Höhe weltgrößten Ketchup-Flasche vorbei, hinter der sich eigentlich ein Wasserturm verbirgt.

Im Kleinstädtchen Madison endet schließlich die historische Route 66 durch Illinois an der Chain of Rocks Bridge am Mississippi. Wer der „Mutter aller Straßen" weiter Richtung Pazifik folgen möchte, rollt über die New Chain of Rocks Bridge weiter nach Missouri - doch kultiger als zwischen Chicago und dem Mississippi wird es kaum noch ...

 

Informationen

Allgemeine Informationen: www.enjoyillinois.de und www.heritagecorridorcvb.com

Route 66: www.illinoisroute66.org

Sehenswertes:

Litchfield Museum & Route 66 Welcome Center, 334 Historic Old Route 66 North, Litchfield, IL 62056, Telefon 01-217-324-3510, www.litchfieldmuseum.com. Geöffnet montags bis samstags 10 bis 16 Uhr, sonntags 13 bis 16 Uhr. Eintritt frei.

Illinois Route 66 Hall of Fame and Museum, 110 West Howard Street, Pontiac, Telefon 01-815-8444566

Pink Elephant Antique Mall, 908 Veterans Memorial Drive, Livingston, IL 62058, Telefon 01-637-2366

Illinois - Candy-Store in der Pink Elephant Antique Mall in Livingston

Candy-Store in der Pink Elephant Antique Mall in Livingston

Tipps: Etwas abseits der Route 66 liegt Streator, das für seinen riesigen Wandbilder, Murals, bekannt ist. Berühmtester Sohn der Stadt, die einst Heimat von 20.000 Indianern war, ist Clyde Tombaugh. Der Astronom entdeckte 1930 den Planeten Pluto. In der Finefield Pottery an der Main Street bietet Gavin Finfield nicht nur Töpferwaren feil, sondern auch Einführungsstunden in das Arbeiten mit Ton. Informationen unter Finefield Pottery, 215 East Main Street, Straetor, IL 61364, Telefon 01-815-878-1284, finefieldpottery@gmail.com

Essen & Trinken:

Lou Mitchell's, 565 West Jackson Boulevard, Chicago, Illinois, Telefon 01-312-9393111, www.loumitchells.com. Legendäres Diner am Start der Route 66 bekannt für sein üppiges Frühstück.

Lone Buffalo, 808-814 La Salle Street, Ottawa, Illinois 61350, USA, Telefon1-815-3249549, www.thelonebuffalo.com. Mikrobrauerei mit innovativen Biersorten und leckeren Burger-Varianten.

Route 66 Motorheads Bar & Grill, 600 Toronto Road, Springfield, IL 62711, Telefon 01-217-679-7323, www.route66motorheads.com. Das Restaurant an der historischen Route 66 ist voll gestopft mit Auto- und Motorrad-Devotionalien. Direkt angrenzend findet sich ein kleines Museum mit historischen Schildern, Tankstelleneinrichtungen und Fahrzeugteilen.

Ariston Cafe, Litchfield, 413 Old Route 66 N , Litchfield, IL 62056, Telefon 01-217- 250-2031 www.ariston-cafe.com. Das älteste Restaurant an der historischen Route 66 ist berühmt für seine frittierten Artischockenherzen und gerösteten Ravioli.

Übernachten:

Radisson Blu Aqua Hotel, 221 North Colombus Drive, Chicago, Telefon 01-312-565-5258, www.radissonbluchicago.com. Stil-Ikone in fußläufiger Nähe und Sichtweite zur Magnificent Mile und zum Millennium Park.

State House Inn, 101 E. Adams Street, Springfield, IL 62701, Telefon 01-217-528-5100. Direkt gegenüber dem Capitol im Zentrum von Springfield gelegenes Hotel mit großzügig geschnittenen Zimmern.

Best Western Premier Alton - St. Louis Area Hotel, 3559 College Avenue, Alton, IL 62002, Telefon 01-618-462-1220, www.bestwestern.com. Das 136 Zimmer zählende Haus liegt verkehrsgünstig an einer der Hauptausfallstraßen von Alton.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Suchen bei schwarzaufweiss


Das könnte Sie auch interessieren


Reiseveranstalter USA bei schwarzaufweiss

 

Kurzportrait USA

Reisen durch die Vereinigten Staaten heißt reisen durch einen Kontinent, durch eine ganze Welt. Entsprechend vielfältig sind die touristischen Möglichkeiten zwischen Städtetour und Badeurlaub, Abenteuertrip und Sporterlebnis.

New York - Freiheitsstatue

Mehr lesen ...

Colorado als Paradies voll historischer Eisenbahnen

Colorado ist nicht zuletzt das Land der Berge und höher kommt der „normale“ Tourist nirgendwo. Doch auch die Bahnen geizen nicht mit Höhe. Zumeist spielt sich eine Tour durch die Bergwelt zwischen 2.000 und 3.00 Meter Höhe ab. Eigentlich schon ein Bereich, wo die Luft knapp werden kann, doch der Gewöhnungseffekt setzt schnell ein. Zwar steht die schmucke Lok der Museumsbahn schon unter Dampf, doch bleibt bis zur Abfahrt noch Zeit. Eine gute Gelegenheit für die Bahnfans auch mal abseits der Bahn Geschichte zu schnuppern. In Crepple Creek schein die Zeit still zu stehen.

Colorado mit dem Zug

Mehr lesen ...

 

Maine: Auf Hummerfang vor der Küste Neuenglands

Mit einer Winde befördert Tom einen Hummerkorb aus dem Meer und zieht ihn an Bord. Er öffnet den Gitterkäfig, greift nach der Beute und präsentiert seinen Gästen den Fang. Ein prächtiger Hummer ist in der Nacht in die Falle gegangen. Und der Homarus americanus, der amerikanische Hummer, ist ein temperamentvoller Bursche: Aufgeregt lässt der gelb gescheckte Krusten-Kraftprotz seine langen Antennen kreisen, schaut Tom vorwurfsvoll aus den gestielten schwarzen Augen an und schnappt angriffslustig mit seinen gewaltigen Scheren nach der Hand des Fischers.

Hummerfang vor Maine

Mehr lesen ...

Wo der Highway rockt und der Mississippi rollt. Von Memphis nach Clarksdale

Blues-Feeling muss keine Sackgasse der Gefühle sein. Denn es gibt sehr gute Wegweiser, die zu den Wurzeln des Rock’n’Roll und der aktuellen Pop-Musik führen. – Winfried Dulisch folgte den blauen Hinweisschildern entlang dem Mississippi Blues Trail.

Memphis - Clarksdale

Mehr lesen ...