Reiseinformationen zur Dominikanischen Republik

Informationen

Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik
Hochstraße 54
60313 Frankfurt
Telefon: 069-91397878
www.godominicanrepublic.com

Lage

Hispaniola ist nach Kuba die zweitgrößte Insel in der Karibik. Rund zwei Drittel der Inselfläche gehört zur Dominikanischen Republik. Im westlichen Teil befindet sich Haiti. Die Dominikanische Republik ist flächenmäßig etwa so groß wie die Schweiz und zählt rund 10 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt ist Santo Domingo de Guzmán.

Anreise

Airberlin (www.airberlin.com) bietet von allen größeren Flughäfen in Deutschland, aber auch aus Wien und Zürich, via Düsseldorf Flüge nach Punta Cana an. Die Flugzeit beträgt auf dem Hinweg rund neuneinhalb Stunden, zurück achteinhalb. Auch Condor (www.condor.com) fliegt mehrmals wöchentlich in die DomRep.

Einreise

Für die Einreise genügt ein gültiger Reisepass. Bei der Einreise muss eine Touristenkarte für 30 Tage gekauft werden.

Zeitunterschied

Im Winter minus fünf Stunden, im Sommer minus sechs Stunden.

Klima

In der Dominikanischen Republik herrscht das ganze Jahr über ein warmes tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius.

Währung

Zahlungsmittel ist der Peso Dominicano (DOP). Ein Peso entspricht etwa 0,01 Euro; ein Euro etwa 50 Pesos. US-Dollar werden überall akzeptiert, häufig auch Euro.

Sprache

Landessprache ist Spanisch. In touristischen Einrichtungen wird eigentlich immer Englisch, oft auch Deutsch gesprochen.

Gesundheit

Keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch empfehlen sich die Standard-Impfungen etwa gegen Tetanus, Polio und Diphtherie. Um Durchfall-Erkrankungen vorzubeugen, sollte nur (Mineral-) Wasser aus Flaschen getrunken werden.

Sehenswert

Higüey, die Hauptstadt der Provinz La Altagracia und einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte in der Karibik. Die Stadt wurde schon 1494 gegründet. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die am 21. Januar 1971 geweihte Basilika Nuestra Señora de la Altagracia.

Ausflug

Die Landpartie mit Norbert Edrich, „Island Explorer“ genannt, kostet 99 US-Dollar pro Person inklusive Abholservice vom Hotel und Mittagsessen. Neben einem Besuch in Higüey gehören ein Abstecher auf eine Kakao- und Kaffeeplantage, eine Fahrt auf dem Bocca Yuma Fluss und der Besuch des Schamanen zum Programm. Buchbar ist das Ganze im Voraus über FTI in Deutschland (Telefon 089-710451498, www.fti.de) oder auch vor Ort unter Telefon 018098316041.

Essen & Trinken

In einfachen Restaurants auf dem Land lässt sich schon für umgerechnet zwei bis drei Euro gut essen. Beliebt ist beispielsweise Mofongo, eine Art Kloß aus Kochbananen, der häufig mit Rind oder Shrimps serviert wird. An Straßenständen wird häufig Queso de hoja angeboten. Der Kuhmilchkäse erinnert an eine Mischung aus Mozarella und Halumi.

Dominikanische Republik - Mofongo

Mofongo

Übernachten

Royal Suites Turquesa
Avda. Francia s/n
Playas de Bavaro Higuey, Punta Cana 23000
Dominikanische Republik
Telefon 01-80-92218149
Direkt am Strand gelegenes Adults-only Fünf-Sterne-Haus.

Grand Palladium Punta Cana Resort & Spa
Bavaro, Punta Cana 23000
Dominikanische Republik
Telefon 01-92210719
www.palladiumhotelgroup.com/de
All-Inclusive-Resort direkt am Strand mit großer Poollandschaft.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

 

 

Nichts für Pappnasen. Karneval in der Dominikanischen Republik

Das Karibikidyll hat noch ein zweites Gesicht: Naturparks und Berge, die mehr als 3000 Meter in den Himmel ragen. Mehr als 500 Jahre alte, von Kolumbus selbst angelegte Städte, in denen hinkende Teufel grinsend durch die Straßen ziehen und 11-jährige Jungs jeden Betrachter des bunten Karnevalsumzugs, der nicht schnell genug das Weite sucht, mit einem an einem Seil befestigten Ball einen schmerzhaften Klaps auf den Hintern verpassen.

Karneval in der Dominikanischen Republik

Mehr lesen ...

Kolumbus war hier, aber wo ist er jetzt? Santo Domingo, die quirlige Hauptstadt der Dominikanischen Republik

Pablo gibt sich Mühe. Richtig Mühe. Erklärt jedes Detail, berichtet von Triumph und Tragödien, lässt noch einmal das spanische Weltreich aufleben. Pablo ist ein Guide, der täglich Touristen durch das koloniale Viertel von Santo Domingo führt. Er zeigt den Neugierigen, die sich vom Strand losgerissen haben, die spanische Vergangenheit. Die dominikanische Gegenwart zeigt er nicht.

Dominikanische Republik

Mehr lesen ...