DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Es fehlt an nichts

Eine ausgesprochen sympathische „Small United Nations“ tut Dienst an Bord der „Meereswolke“: Die 90 Matrosen und Servicemitarbeiterinnen aus 15 Ländern der Erde sind aufmerksam und von natürlicher Freundlichkeit, Kapitän Choinski steht außerdem nicht im Ruf „Master next to God“ zu sein, sondern navigiert unseren gutmütigen Viermaster seit zwei Jahrzehnten über die Weltmeere und ist immer zu einem kleinen Plausch auf der Brücke bereit.

Sea Cloud / Steuerhaus, Ruder
Steuerhaus mit Ruder

Der polnische Skipper ist stolz auf seine „Old Lady“, nennt sie lächelnd seine „Schönheit“ und rühmt ihre Navigationsfreundlichkeit. Alle Technik, die heute ein Schiff sicher macht, ist an Bord, egal ob Satellitentelefon oder -navigation, ob automatische Feuerlöscher oder motorisierte Beiboote. Auch ein kleines, modernes Hospital samt Schiffsärztin gibt es. Dr. Sabine Rapp, die sympathische Internistin aus Hamburg, behandelt erfolgreich Seekrankheit und Halsschmerzen. Für Notfälle stehen Sauerstoffmaschine und Defibrillator und vieles mehr zur Verfügung, gebraucht hat die junge Ärztin die Lebensretter bisher nie.


Die "Sea Cloud" in '3D' - 360° Panoramabilder


Schon seit Jahren liebt Antje Biermann das Meer

„Der Wind kommt ganz passend aus Nordost mit Stärke 4 Beaufort, und wir sind auf einem Kurs nach Südwest mit 236 Grad. Achterlicher Wind bringt uns eine Geschwindigkeit von sieben Knoten in der Stunde. Wenn Sie das unseemännisch in Kilometer umrechnen möchten, sind es etwa zwölf Kilometer in der Stunde. Ein tolles Wetter zum Segeln bei leicht bewegter See“, erklärt Antje Biermann über die Bordlautsprecher. Ihr ganzes Leben hat Antje dem Reisen gewidmet, seit vielen Jahren kreuzt sie mit der Sea Cloud durch Agäis, Mittelmeer und Karibik, zehn Jahre davon als Matrose. Wie so viele Passagiere, die immer wieder neu diese Bretter, die die Welt bedeuten, betreten, hat sie erfahren: Dieses Schiff verändert dich zwar nicht, aber es verändert deine Sicht der Welt, weil du die Welt anders erfährst als üblich. Die Weite des Meeres erweitert Horizonte, buchstäblich.

Sea Cloud
Die "Sea Cloud" unter Segeln

Die unerklärliche Sehnsucht nach dem Meer wird hier in einem Maße gestillt, wie es kein noch so wunderbarer Strand vermag. Angesichts des kolossalen Ozeans fühlst du dich zwar kleiner als je zuvor, aber mit dir schrumpfen auch deine Sorgen. „Hinterm Horizont geht’s weiter!“ – eine maritime Erfahrung mit Tragweite. Ich schaue Rolf über die Schulter, der eine Ansichtskarte frankiert. Geschrieben hat er seinen Freunden in Deutschland: „Eine solche Traumreise zu beschreiben, gleicht dem Versuch, einem Taubstummen die Musik von Mozart zu erklären.“

Sea Cloud / Abend auf dem Lido Deck
Abendstimmung auf dem Lido Deck

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / zur Startseite






Twitter
RSS