Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Chalkidiki

Metamorfosi

Moderne Apartementhäuser, kleinere Hotels und Cafés prägen das Bild dieses 1922 von kleinasiatischen Flüchtlingen gegründeten Dorfes. Besucher können auf ein breites Angebot an Unterkünften zurückgreifen, die häufig von Familien betrieben werden.

Der pinienbestandene Hauptplatz unten am Wasser bildet mit seinen riesigen Bäumen ein Schatten spendendes Refugium. In westlicher Richtung wechseln lange Sandstreifen mit kleineren Buchten, Badefreunde finden hier reichlich Auswahl.

Am 6. August wird in Metamorfosi das Fest der Verklärung Christi gefeiert, das den Hintergrund zur Namensgebung des Dorfes liefert.

Von Metamorfosi gut zu Fuß erreichbar liegt das Frauenkloster Evangelismos ("Verkündigung"). Es wurde 1974 vom Kloster Simonos Petra, das sich auf dem Heiligen Berg befindet, dort eingerichtet. In das moderne Kloster sind die alten Gebäude einbezogen worden. Ein Besuch ist möglich, allerdings sollte man angemessene Kleidung tragen (keine kurzen Hosen, bedeckte Arme).


Das könnte Sie auch interessieren

.