DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

Die schönsten Jugendstilbauten Prags

Der Industriepalast auf dem Prager Ausstellungsgelände stammt aus dem Jahr 1891und gehört somit zu den frühesten Jugendstilbauten bzw. repräsentiert einen unmittelbaren Vorläufer des Jugendstils der Stadt. Er wurde von Bedrich Münzenberger für die Landes-Jubiläums-Ausstellung konzipiert.

Das Hotel Central in der Hybernska wurde 1898-1900 nach Entwürfen der Architekten Bedrich Bendelmayer und Alois Dryak errichtet. Heute erstrahlt es wieder in altem Glanz.

Jugendstilfassade des Hotels Central

Das Haus U Dörfleru, geplant 1905 von Matej Blecha, finden Sie in der Straße Na prikope 7.

Die Jubiläumssynagoge in der Jeruzalemska 3, 1906 von Vilem Stiassny entworfen, fasziniert durch ihre maurischen Stilelemente.

Prag: Jubiläumssynagoge

Die maurisch anmutende Jubiläumssynagoge

Der Hauptbahnhof (Wilson-Bahnhof), 1901-1909 von Josef Fanta realisiert, führt mit seiner überkuppelten Haupthalle in vergangene Zeiten des Reisens zurück.

Prag: Jugendstil im Hauptbahnhof

Jugendstil im Hauptbahnhof

Das Hotel Europa am Wenzelsplatz 25 bietet sowohl außen wie innen feinsten Jugendstil. Geplant haben es 1906 die Architekten Bedrich Bendelmayer und Alois Dryak.

Das Repraesentationshaus am Platz der Republik vereinigt die Großen der Prager Jugendstilkunst und ist damit für alle Kunstbegeisterten ein Muß. Erbaut wurde es zwischen 1905 und 1912.

Das Hus-Denkmal auf dem Altstädter Ring wurde 1915 fertiggestellt aus Anlaß des 500. Jahrestages der Verbrennung Hus' auf dem Scheiterhaufen in Konstanz. Ladislav Saloun ist der Meister dieser beeindruckenden Plastik.

Das Haus U Novaku in der Vodickova, von Osvald Polivka 1902 errichtet, besticht durch seine farbenfrohe, typische Jugendstilmalerei der Fassade, die nach Vorlagen von Jan Preisler entstanden.

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien