Reiseinformationen

 

Anreise

Die polnische Airline LOT fliegt täglich von allen großen deutschen Flughäfen über Warschau nach Danzig, www.lot.com.

Über Nacht

Hotel Mera Spa
Ul. Bitwy pod Plowcami 59
81-731 Zoppot
www.mera-spa.com
Komfortables Strandhotel mit Bernstein-Spa.

Hotel Wolne Miasta
Ul. Swietego Ducha 2
80-834 Danzig
Tel. 0048-58-305 22 55
www.hotelwm.pl
Schlichtes, aber sehr freundliches Drei-Sterne-Hotel am Rande der Altstadt.

Stadtführungen

Kompetente, mehrstündige Stadt- und Strandführungen, auch per Bus, unter individuell gewählten Aspekten wie Bernstein, Geschichte, Kultur oder Architektur mit 3CityTour, Tel. 0048-663 303 002, booking@3citytour.com, www.3citytour.com.

Essen & Trinken

Piwna 47
Ul. Piwna 47
Danzig
Tel. 0048-58-380 88 80
www.piwna47.pl
Sympathisch geführtes, ausgezeichnetes Gourmetrestaurant mitten in der Altstadt. Mit überdachter Terrasse.

Gdanski Bowke
Ul. Dlugie Pobrzeze 11
Danzig
Tel. 0048-58-380 11 11
Ob Bigos, Krakauer oder Piroggen – es wird gute regionale Küche serviert. Direkt an der Mottlau.

Bernstein-Schmuck

Styl Galeria
Ul. Dlugie Pobreze 31
Danzig
www.amberstyl.pl
Galerie der Schmuckkünstlers Zbigniew Strzelczyk.

Amber Moda
Parkowa 22
Zoppot
www.ambermoda.pl
Schmückstücke des international bekannten Künstlers Michal Kosior.

Michal Kosior, international bekannter Bernstein-Schmuckdesigner, in seiner Galerie Amber Moda, Sopot, Pommern, Polen

Michal Kosior, international bekannter Bernstein-Schmuckdesigner, in seiner Galerie Amber Moda

Sehenswert

Bernstein Museum
Targ Weglowy 26
Tel. 0048-58-301 47 33
www.mhmg.pl/oddzial/8/muzeum-bursztynu.

Bernsteinaltar in der Brigittenkirche, Ul. Profesorska 17.

Der Bernsteinaltar in der Brigittenkirche, mit der schwarzen Madonna, der Schutzpatronin Polens. Seit 2000 im Aufbau, ein symbol für der Aufstand der Solidarnos-Bewegung. Ein Werk der Künstler Stanislaw Radwanski und Mariusz Drapikowski.

Der Bernsteinaltar in der Brigittenkirche, mit der schwarzen Madonna, der Schutzpatronin Polens. Seit 2000 im Aufbau, ein Symbol für den Aufstand der Solidarnos-Bewegung. Ein Werk der Künstler Stanislaw Radwanski und Mariusz Drapikowski.

Auskunft

Polnisches Fremdenverkehrsamt
Hohenzollerndamm 151
10709 Berlin
Tel. 030-2100920
www.polen.travel/de

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Polen bei schwarzaufweiss

 

Kurzportrait Polen

Vom Badeurlaub an der über 500 Kilometer langen Ostseeküste über Erkundungen im stillen Masuren oder in einem der 22 Nationalparks bis zum Wintersport in der Hohen Tatra oder im Riesengebirge; von Visiten der Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes bis zu sehenswerten Städten wie Warszawa (Warschau), Kraków (Krakau) - ein touristischer "Aufsteiger" jüngerer Zeit -, oder Torun (Thorn): Das Reiseland Polen bietet vielfältige Möglichkeiten, ob nun Aktivurlaub oder Kultur-Tour. Und: Eine Reise dorthin ist auch immer eine Reise auf den Spuren deutscher Geschichte, für die die Deutschordensritter- Burg Malbork (Marienburg) ebenso steht wie die KZ-Gedenkstätten von Oswiecim (Auschwitz) und Majdanek (Maidanek).

Polen

Mehr lesen ...

Reiseführer Danzig

Danzig, Schönheit an der Ostsee, einst reiche Hansestadt und Stadt des Bernsteinhandels, nach dem Ersten Weltkrieg souveräne Freie Stadt, Ausgangspunkt des Zweiten Weltkrieges, Wiege der Solidarnosc. Auf Schritt und Tritt begegnet man hier europäischer Geschichte. Auferstanden aus Ruinen strahlt das heutige Danzig – Polens  unbestrittene Sommermetropole am Meer – eine fast mediterran anmutende heitere Gelassenheit aus.

Polen - Danzig

Mehr lesen ...

Das Pisten-Puzzle der Hohen Tatra. Im Grenzgebiet von Polen und der Slowakei

Früher war die Hohe Tatra das Skiparadies der DDR, heute gilt das kleinste Hochgebirge der Welt mit 26 Schnee glitzernden Zweitausendern im Grenzgebiet von Polen und der Slowakei – noch – als ein Geheimtipp unter westlichen Wintersportlern.

Polen - Hohe Tratra Wintersport

Mehr lesen ...

Mit dem Fahrrad auf den Ikonenrouten in den westlichen Waldkarpaten Polens

Ein Grunzen durchbricht den nächtlichen Frieden. Wildschweine sind zur Wasserstelle am Fluss San gekommen. Nachdem ihr Durst gestillt ist, trabt der Trupp dicht an meinem Zelt vorbei. Friedlich, zum Glück. Am Abend vorher bin ich von der Provinzhauptstadt Rzeszów hierher nach Dynów geradelt. Müde vom Auf und Ab des südostpolnischen Karpatenvorlandes habe ich mein Nachtquartier unachtsam an ihrem Wildwechsel aufgeschlagen.

Polen - Waldkarpaten mit dem Rad

Mehr lesen ...