DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Das Repräsentationshaus

(tschech.:Obecní dum; Platz der Republik, Altstadt; Metrostation Namesti Republiky, Linie B; Straßenbahnlinien 5, 14, 26)

Wo sich einst der Prager Königshof befand, zieht heute dieser formen- und farbenprächtige Jugendstilbau Besucher in seinen Bann. 1903-1911 von den Architekten Osvald Polívka und Antonín Balsánek errichtet, sollte dieses Gemeindehaus Ort der Kultur und Repräsentation zugleich sein. Durch die Beteiligung mehrerer hochrangiger Prager Künstler - darunter Alfons Mucha und Jan Preisler - bietet sich hier ein breites Spektrum der Kunst um die Jahrhundertwende. Mosaike und Malereien, Glas- und Kunstschmiedearbeiten in feinstem Jugendstil zieren die Säle und Treppenhäuser.

Prag: Repräsentationshaus (Obecni dum)

Üppig ausgestattet ist der 1500 Besucher fassende Smetanasaal, einer der eindrucksvollsten Konzertsäle Prags. Café und Restaurant laden zum Verweilen in stilvollem Jugendstilambiente ein. mehr...

 

Reisemagazin schwarzaufweiss