DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

Teynkirche

(Altstädter Ring; Altstadt;
Metro-Stationen Staromestska und Mustek)

Wo schon im 12. Jahrhundert eine kleine Kirche stand, wurde in der 2. Hälfte des 14. Prag: Die Teynkirche am AbendJh. mit dem Bau einer großen gotischen Kirche begonnen, auch als 'Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn' bezeichnet. Die Baumaßnahmen zogen sich bis ins 16. Jh. hin. Die Kirche steht zwar nicht direkt am Altstädter Ring, von dem  sie durch die Teynschule getrennt  wird, doch prägen ihre beiden Türme den Osten des Platzes. Das Gotteshaus war einst Zentrum der hussitischen Bewegung, in ihr wirkten bekannte reformatorische  Prediger. Beachtung verdient das Nordportal der Kirche mit seinen Steinmetzarbeiten (über das kleine Gässchen Tynska zu erreichen). Der Innenraum birgt für den Kunstfreund sehenswertes: Gemälde von Karel Skreta, Holzschnitzereien und Grabmäler, darunter das des berühmten dänischen Astronomen Tycho Brahe.

 

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien