DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Wandern in Irland

An den Küsten von Antrim und Donegal

Text und Fotos: Sabine Igersky und Norbert Schmacke

Wer Spaß an ausgedehnten Wanderungen hat, den Reiz von Küstenlandschaften und steilen Klippen  schätzt, wer die von Touristen überfüllten Urlaubszentren fürchtet und das gemäßigte Klima Irlands ebenso schätzt wie das mediterrane Ambiente: der muss seine Wanderstiefel einpacken und im Norden Irlands sowohl die West- wie die Ostküste kennenlernen. Wer dann noch im Englischen etwas zu Hause ist, der wird mit vielfältigen Eindrücken von Land und Leuten zurückkommen und darauf hoffen, dass die Tage der Teilung auch für Irland bald endgültig beendet sein mögen.

Küstenwanderung in Irland
Irland bietet phantastische Küstenwanderungen
- auch in kurzen Hosen !

Etwas Kondition sollte man schon mitbringen, aber nirgendwo ist tollkühnes Klettern notwendig. Sehr empfehlenswert sind gute Karten, am ehesten die passenden Exemplare der überall erhältlichen Discovery Series, welche dem einigermaßen kartengeübten Leser vielfältige Anregungen zu Wanderungen geben. Querfeldein sollte man gleichwohl nicht losspazieren, weil man immer riskiert, im feuchten Hochmoor auch mit den besten Stiefeln nasse Füße zu kriegen oder sich bei aufkommendem Nebel zu verlaufen. Im Zweifelsfall immer Ortskundige fragen. Wir haben immer gute Tipps bekommen, und für Gruppen werden immer häufiger auch geführte Wanderungen angeboten. Die nachfolgenden Anregungen sollen möglicherweise den Start erleichtern, vor allem aber die Phantasie anregen, die eigenen Urlaubstage so zu gestalten, dass das Wandern Spaß bringt: intensiver jedenfalls kann man ein Land sicher nicht kennenlernen als es zu Fuß zu erlaufen. Unser Ziel war, im Norden Irlands sowohl die West- wie die Ostküste kennenzulernen, dort, wo allen Reiseführern zufolge die spektakulärsten Küstenabschnitte zu erwarten sind.

Vorsicht sollte man an den steil abfallenden Klippen walten lassen

Für Hin- und Rückflug empfiehlt sich Belfast, für die nötige Mobilität ist ein PKW oder für eine Gruppe ein Kleinbus zu empfehlen, es sei denn, man hat viel Zeit mitgebracht und gönnt sich die Überlandfahrten mit öffentlichen Bussen: auch das ist kein Problem.



Reiseveranstalter Irland




 

Twitter
RSS