Hoch hinauf und bodenständig

Entdeckungen am Kronplatz

Text und Fotos: Axel Scheibe

Südtirol in Italien - Kronplatz Wintersport

Südtirol - Kronplatz WintersportEs gibt viele gute Gründe für einen Winterurlaub im nordöstlichsten Zipfel Südtirols. Stammgäste wissen das zu schätzen und die Touristiker der Region werben nicht nur mit tollen Winterlandschaften sondern gern auch mit beeindruckenden Zahlen. Vom Fuße des Kronplatzes bringen sechs Gipfelbahnen die Skifahrer hinauf auf 2.275 m. Und dann warten dort nicht nur ein unvergleichliches 360 Grad Panorama mit Blick auf die Dolomiten und den Alpenhauptkamm sondern rund 120 bestens präparierte Pistenkilometer verbunden durch 32 Aufstiegsanlagen und komplettiert mit 40 Einkehrmöglichkeiten.

Also auch an den letzten, den Einkehrschwung, ist gedacht. Die Abfahrten der Region sind Teil des Skikarussells Dolomiti Superski. Man wirbt also mit einem klangvollen Namen und auch die Skigebiete der Sella Ronda sind per Shuttlebus bestens integriert. Typisch für den Kronplatz sind anspruchsvolle und spektakuläre Pisten. Wer die berüchtigten „Black 5“, die fünf schwarzen Abfahrten, bezwungen hat, Neigungen bis zu 60 Prozent sprechen eine deutliche Sprache, der kann sich mit Fug und Recht zu den Top-Skifahrern zählen. Für die Kleinen, die es den Großen eines Tages nachmachen möchten, gibt es insgesamt acht Skischulen, fünf Skikindergärten und natürlich auch familienfreundliche Pisten.

Südtirol in Italien - Kronplatz: Perfekt in den Berg eingefügt, das MMM Corones

Perfekt in den Berg eingefügt, das MMM Corones

Aber all diese weißen Verführungen auf den Pisten sind nur einer der guten Gründe. Einen weiteren liefert seit zwei Jahren Reinhold Messner. Ganz oben, unweit der Bergstationen der diversen Bergbahnen hat der Extrem-Bergsteiger mit dem MMM Corones den sechsten Ableger seines Messners Mountain Museums im wahrsten Sinne des Wortes in den Fels gegraben. Der traditionelle Alpinismus steht im Mittelpunkt des unverwechselbaren Museumsbaus von Zaha Hadid. Dabei ist die Architektur des Gebäudekomplexes, der sich perfekt in den Fels einschmiegt, allein schon einen Besuch wert. Nicht Sport und Rekorde bestimmen die Exponate, sondern die großen Persönlichkeiten des Alpinismus, die durch ihre Pioniertaten den Alpinismus immer weiter vorangetrieben haben. Eine Welt, die Messners Leben bestimmt und die er selbst eindrücklich mit geprägt hat. Beginnend bei seinen Kinderjahren inmitten hoher Berge bis hin zum besten Alpinisten der Welt. Zahlreiche Ausstellungsstücke veranschaulichen außerdem die Entwicklung der Ausrüstung im Verlauf der letzten 250 Jahre. Es wartet also eine spannende Zeitreise und gleichzeitig auf den Panoramabalkonen grandiose Blicke über die heimatliche Bergwelt Messners.

Südtirol in Italien - Kronplatz: Bergschuhe aus längst vergangen Zeiten im MMM Corones

Bergschuhe aus längst vergangen Zeiten im MMM Corones

Ein Museum ganz andere Couleur lädt im Ahrntal ein. Also auch dort kann man nicht nur Skifahren. Im kleinen Örtchen Luttach öffnete zur Jahrtausendwende das Volkskunst- und Krippenmuseum Maranatha. In all den Folgejahren wurde das sehenswerte museale Kleinod ständig erweitert und die Präsentation perfektioniert. Vier Jahre haben die Gartners daran gearbeitet, ihre Vision in die Tat umzusetzen. Den Namen zu übersetzen versteht sich. Kaum ein Besucher dürfte des Aramäischen mächtig sein, einer Sprache, die von den frühen Christen benutzt wurde. „ Unser Herr ist gekommen“. So eine der möglichen Übersetzungsvarianten. Unter diesem Motto steht das Museum, das auf rund 1.500 Quadratmetern in zwei Stockwerken Krippen aus verschiedenen Ländern und Epochen zeigt. Sehr atmosphärisch mit Licht- und Klangspielen präsentiert, sind sie nicht nur rund um die Weihnachtszeit eine stimmungsvolle Abwechslung vom hektischen Leben vor der Tür. Schon im Eingangsbereich wird der Besucher in eine ganz besondere Welt entführt. Der gesamte Raum ist der authentische Nachbau eines Tiroler Stadels, erbaut aus dem Holz des abgetragenen „Holzlechnerhofes“ in Prettau. Berühmte Krippenbauer und – schnitzer haben in den folgenden Räumen ihre Spuren hinterlassen. Die ältesten der Exponate haben an die 300 Jahre hinter sich. Ein ganz besonderes Werk ist die große orientalische Königskrippe von Claudio Mattei, der dieses monumentale Werk mit Krippenfreunden aus Ponte San Pietro gefertigt hat.

Südtirol in Italien - Exponate im Krippenmuseum Maranatha

Exponat im Krippenmuseum Maranatha

Gleichermaßen beeindruckend wie bemerkenswert ist eine begehbare Krippe mit lebensgroßen Holzfiguren unter einem romantischen Sternenhimmel im Untergeschoss. Besonders auffällig innerhalb der zumeist aus Holz geschnitzten Exemplare ist die exklusive Swarowski-Krippe, natürlich aus Kristallglas. Es gibt also sehr viel zu entdecken.

Südtirol in Italien - Exponate im Krippenmuseum Maranatha

Zu entdecken gibt es auch bei den Hotels so manch gemütliches Haus. Alttiroler Gemütlichkeit verbunden mit modernen Elementen zelebriert auf sehr gelungene Art und Weise das neue Tanzer, ein Familienhotel im Mini-Örtchen Issing. Man könnte es beim Vorbeifahren übersehen, sollte es aber nicht. Vor zwei Jahren völlig „umgearbeitet“ empfängt es seine Gäste mit unaufdringlichem Luxus, den man so von außen kaum erwartet. Komplettiert wird das Ganze durch das, was Küchenchef Hannes Baumgartner auf die Teller zaubert. Wer es selbst versucht, versteht, warum er so manche Auszeichnung bekommen hat.

Südtirol in Italien - Küchenchef Hannes Baumgartner sorgt im Tanzer für Leckeres auf dem Teller

Küchenchef Hannes Baumgartner sorgt im Tanzer für Leckeres auf dem Teller

Informationen

Tourismusverband Kronplatz
Michael-Pacher-Straße 11 A
I-39031 Bruneck
Tel.: 0039/0474/555447
www.kronplatz.com

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Reiseveranstalter Italien bei schwarzaufweiss

 

Südtirol: Gemaltes Mittelalter auf Burg Runkelstein

Elfen und Edelleute tanzen auf Wänden, Riesen und Ritter ziehen durch Säle und Palais. Nach langem Dornröschenschlaf haben sich auf Burg Runkelstein bei Bozen Türen und Tore zu einer Ritter- und Sagenwelt geöffnet.

Bozen

Mehr lesen ...

Reiseführer Rom

Ewiges Rom: Hauptstadt und Nabel der Welt, wie die Alten sagten, Wiege der europäischen Kultur und Herzstück der katholischen Christenheit. Ein magischer Ort für Besucher aus aller Welt, die in den Schatzkammern seiner Museen aus dem Staunen nicht herauskommen und sich in einem monumentalen Freilichtmuseum wähnen beim Gang durch das centro storico, dem alten Stadtkern zwischen Tiberbogen und Quirinale.

Reiseführer Rom

Mehr lesen ...

 

Radeln in der Emilia Romagna

Radtouren zwischen Parma und Po führen zu neuen Erkenntnissen über Verdi, Don Camillo und Peppone, die Wirren des Po und Culatello-Schinken. Es sind Tagestouren mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten, die von engagierten Personen ins rechte Licht gerückt werden. So lernt man den Sohn von Giovannino Guareschi, Schöpfer von „Don Camillo und Peppone“, kennen oder Nachfahren von Verdi.

Emilia Romagna per Rad

Mehr lesen ...

Vulkane und heiße Quellen - Sizilien im Winter

Wir haben auf unserer Reise schon einige Tempel und antike Ausgrabungen besucht und können uns kaum vorstellen, dass es noch Steigerungen gibt. Doch das „Valle dei Tempi“ unterhalb der modernen Stadt Agrigento stellt alles in den Schatten. Entlang einer Allee reihen sich die Ausgrabungen wie auf einer Perlenkette aneinander.

Sizilien

Mehr lesen ...