Reisetipps

 

Entdeckerkarte

Freie Fahrt im Nahverkehr und roten Doppeldecker-Sightseeing-Bus, kostenlose Besuche in Museen sowie viele Rabatte bietet der Bordeaux City Pass für einen, zwei oder drei Tage, www.bordeaux-tourismus.de

Mini-Kreuzfahrt

Auf der Garonne, der Dordogne und der Gironde degustiert man beim Bordeaux River Cruise die Weine des Bordelais oder genießt ein Dîner zum Welterbe, das vorüber gleitet (http://croisiere-bordeaux.com).

Genießer-Tipps

La Tupina
Traditionsküche des Südwestens – Foie Gras, Rostbraten und Bordelaiser Aal – serviert Jean-Pierre Xiradakis, ein Bordelaiser mit griechischen Wurzeln, in „La Tupina“, seit 1968 eine Institution.
6, rue Porte de la Monnaie, Tel. 05 56 91 56 37, www.latupina.com

Bar à vin
Sämtliche Tropfen aus dem Bordeaux lassen sich in der stylischen Bar à vin kosten, die seit 2006 im Stammhaus des Conseil Interprofessionnel des Vins de Bordeaux (CIVB) residiert.
3, cours du XXX juillet, Tel. 05 56 00 43 47, http://baravin.bordeaux.com

CAPC
Auf dem Dach des CAPC lockt das von Andrée Putman gestylte Dach-Cafe mit einer aussichtsreichen Genusspause.
7, rue Ferrère, Tel. 05 56 00 81 50,  www.capc-bordeaux.fr/capc

Chocolaterie Darricau
Ein Sünde wert sind die Pavés de Bordeaux der Chocolaterie Darricau, Schokotrüffel mit weingetränkten Rosinen.
7, place Gambetta, www.darricau.com

La Brasserie Bordelaise
Rind – aus Bazas, dem Simmental, des Limousin und die Blondes d’Aquitaine…der Kult-Treff für Beef-Fans!
50, Rue Saint-Rémi,Tel. 05 57 87 11 91, www.brasserie-bordelaise.fr

Le Petit Commerce
Fischküche, topfrisch – in Bordeaux wie in Pauillac. Und ihr maigre ist wahrhaftig nicht maigre!
22, Rue Parlement Saint-Pierre, Tel. 05 56 79 76 58, http://lepetit-commerce.fr

Schöner schlafen

Hôtels des 4 soeurs
Top zentral gelegen zwischen dem Grand Théâtre und der Place Quinconces ist dieses Stadthotel mit Zimmern im Zwei- und Dreisternestandard.
6, Cours du 30 Juillet, Tel. 05 57 81 19 20, http://quatre-soeurs.hotel-bordeaux-centre.com

Le Saint-James
Als Balkon von Bordeaux gilt Bouliac – schönster Logenplatz ist das luxuriöse Hôtel Saint-James, das Frankreichs Stararchitekt Jean Nouvel 1989 erbaute.
3, place Camille Hostein, Tel. 05 57 97 06 00, www.saintjames-bouliac.com

La Maison Bord’eaux
Pierre und Carole Lurton leiten ein bekanntes Weingut, ihre Schwester Brigitte hat das Metier gewechselt. Sie betreibt in Bordeaux mit dem Maison Bord’eaux, ein stilvolles Kleinod zwischen Chambre d’hôte und Hotel – mit Mut zur Farbe und modernem Design. Unverwechselbar im geborgen-edlen Ambiente, das Brigitte Lurton mit warmer Herzlichkeit prägt. Und am Abend gerne einen guten Tropfen von dem Familienweingut kredenzt.
113, rue du Docteur Albert Barraud, Tel. 05 56 44 00 45, www.lamaisonbord-eaux.com

Frankreich - Boutique-Hotel Maison Bord'eaux,Brigitte Lurton (43) im  Salon in Bordeaux

Boutique-Hotel Maison Bord'eaux, Brigitte Lurton im Salon

Hôtel Zoologie
In der Nähe des Bahnhofs eröffnet im Juni 2018 das einstige Institut für Zoologie als Viersternehaus mit 40 Zimmern, Restaurant, Spa und Innengarten. Der Bau aus dem frühen 20. Jahrhundert ist typisch für die Universitätsarchitektur jener Zeit mit Ziegeln, Stein und Metallgerüst sowie großen Glasdächern.
151, cours de la Marne, 33800 Bordeaux, www.hotelzoologie.com

 

Zur Autorin

Hilke Maunder hat sich seit Jahren auf drei Kernregionen spezialisiert, darunter auch auf Frankreich. Reise- und Gastrotipps, Hintergrund und Aktuelles zu Frankreich gibt es in ihrem Blog „Mein Frankreich“ (www.meinfrankreich.com); allgemeine Infos auf www.maunder.de

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Frankreich bei schwarzaufweiss

 

Reiseführer Paris

„Paris ist alles, was Du willst“, schwärmte Fréderic Chopin, und bis heute ist die Seine-Metropole ein Schmelztiegel der Strömungen und Trends, der Kulturen und kreativen Impulse. Paris bestimmt, was Frankreich denkt, wie Europa tickt, was die Welt trägt. Kosmopolitisch und kleinstädtisch zugleich, schillernd bunt und doch urfranzösisch, hektisch und doch voller ruhiger Oasen zieht sie Bürger und Besucher in den Bann, die ihrem Mythos verfallen und ihn seit der Gründung zur Römerzeiten in immer neuen Facetten fortschreiben.

Reiseführer Paris

Mehr lesen ...

Kurzportrait Frankreich

"Ein Leben wie Gott in Frankreich", "Savoir vivre" - Sätze, die bei einem Urlaub in Frankreich keine leeren Worte bleiben müssen, vorausgesetzt, man übernimmt ein wenig die Lebensart der Franzosen, besucht Cafés, beobachtet die Menschen beim Boules-Spiel und nimmt sich Zeit für ein Schwätzchen beim Einkauf. Auf einer Reise durch Frankreich können Sie sich auch von den Raffinessen der weltberühmten Küche überzeugen und dazu noch die lokalen Spezialitäten testen.

Kurzportrait Frankreich

Mehr lesen ...

 

Via Domitia: Per Rad auf der Römerstraße durchs Geschichtsbuch

Fünf Radwege folgen dem Hinterland der französischen Mittelmeerküste und bieten römische Hinterlassenschaften satt. Auf grünen Wegen, kleinen Nebenstraßen oder Feld- und Waldwegen führen die Rundkurse um die älteste Römerstraße Via Domitia durch Languedoc-Rousillon. Im 2. Jh. v. Chr. wurde mit ihrem Bau begonnen. Einst verband sie Rom mit seinen Provinzen in Spanien und führte so auch durch Gallien, die Provinz Gallia Narbonensis. Auf den geschichtsträchtigen Routen fanden Handelsgüter, Nachrichten aber auch Truppen mit römischen Streitwagen schnell ihren Weg. Auch heute noch, über 2.100 Jahre danach, lassen sich ihre Hinterlassenschaften besichtigen, und zwar per Rad.

Frankreich - Via Domitia

Mehr lesen ...