Reiseinformationen

Informationen

Panarbora Naturerlebnispark und Jugendherberge
Nutscheidstraße 1
51545 Waldbröl
Telefon 02291-908650
E-Mail: info@panarbora.de
http://panarbora.de

Lage

Panarbora befindet sich etwa drei Kilometer außerhalb von Waldbröl und 50 Kilometer östlich von Köln am Rande des Naturparks Bergisches Land.

Name

„Pan“ war der griechische Gott des Waldes. Als Vorsilbe steht „Pan“ auch für allumfassend. Als „Arbor“ bezeichneten die alten Römer den Baum.

Wissenswertes

Im September 2015 wurde der 13,9 Millionen Euro teure Komplex eröffnet. Neben den fünf Baumhäusern besteht das Jugendherbergsareal aus thematischen Dörfern mit zusammen 170 Betten. So kann hier auch in afrikanischen Hütten, asiatischen Jurten und südamerikanischen Stelzenhäusern übernachtet werden. Komplettiert wird Panabora durch den Baumwipfelpfad, einen Heckenirrgarten, einen Waldweg, einen unterirdischer Spieltunnel, einen Abenteuerspielplatz, ein eigenes Restaurant und eine Naturerlebnisakademie.

Baumhäuser

Die insgesamt fünf Baumhäuser verfügen über zwei, vier oder sechs Betten. Übernachtungspreise beginnen je nach Haus bei 100 Euro (zwei Personen), 120 Euro (bis vier Personen) beziehungsweise 140 Euro (bis sechs Personen).

Baumwipfelpfad

Der Baumwipfelpfad steht auch Nicht-Übernachtungsgästen offen. Der Eintritt kostet 9,90 Euro für Erwachsene (ermäßigt 8,90 Euro) beziehungsweise 6,40 Euro für Kinder ab vier Jahren. Geöffnet ist der Baumwipfelpfad von 9.30 bis 18 Uhr.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.