DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ausstellungsorte in Frankfurt und Region: Schirn Kunsthalle / Städel / Jüdisches Museum / MMK / Liebieghaus / Naturkundemuseum

Frankfurt am Main
Schirn Kunsthalle

GLANZ UND ELEND IN DER WEIMARER REPUBLIK.
VON OTTO DIX BIS JEANNE MAMMEN
27. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018


Ausstellungen

In einer großen Themenausstellung wirft die Schirn einen Blick auf die Kunst im Deutsch­land der Jahre 1918–1933. Zahlreiche Künstlerinnen und Künst­ler hiel­ten mit individueller Handschrift die Geschichten ihrer Zeitgenossen einpräsam fest: Realistische, ironische und groteske Arbei­ten verdeutlichen den Kampf um die Demokratie und zeichnen das Bild einer Gesellschaft in der Krise und am Übergang. Die Ausstellung versammelt rund 200 Arbeiten von bekannten und bisher auch wenig beachteten Künstlerinnen und Künstlern – darunter Max Beckmann, Kate Diehn-Bitt, Otto Dix, Dodo, Conrad Felix­mül­ler, George Grosz, Carl Grossberg, Hans und Lea Grundig, Karl Hubbuch, Lotte Laserstein, Alice Lex-Nerlinger, Elfriede Lohse-Wächtler, Jeanne Mammen, Oskar Nerlinger, Franz Radziwill, Christian Schad, Rudolf Schlichter, Georg Scholz und Richard Ziegler.

Ausstellungen

BASQUIAT. BOOM FOR REAL
ab 16. Februar 2018

Blut, Baseball, Basquiat! So eroberte ein Newcomer ohne akademi­sche Ausbildung das New York der 1970er Jahre. Der junge Mann, der aus der Post-Punk-Underground-Szene von Lower Manhattan kam, zählt heute zu den wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts: Jean-Michel Basquiat. Zusammen mit Al Diaz hinter­ließ er unter dem Pseudonym SAMO© Graffiti-Botschaften auf Häuserwänden, zeichnete mit seinem eigenen Blut, collagierte Baseball- und Postkarten, entwarf seine eigene Kleidung, malte auf Türen, Fensterrahmen und auf riesigen Leinwänden. Seine lebendige, rohe Bilderwelt entspringt einer gera­dezu enzyklopädischen Belesenheit, die sich in großen Schrift- und Text­fragmenten durch das gesamte Werk zieht. Mehr als drei­ßig Jahre nach Basquiats letzter Präsentation in einer öffentlichen Sammlung in Deutschland widmet die SCHIRN dem US-amerikanischen Künstler eine Überblicksausstellung – in Kooperation mit der Barbican Art Gallery, London. Erstmals wird dabei auch Basquiats Beziehung zu Musik, Text, Film und Fern­sehen in einem übergeordneten kulturellen Zusam­menhang deutlich.

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg
60311 Frankfurt
Öffnungszeiten
Dienstag, Freitag - Sonntag 10 - 19 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 10 - 22 Uhr

zur Gesamtübersicht Ausstellungen

Twitter
RSS