DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 Zimbabwe

The Victoria Falls Hotel

Text und Fotos: Ulla Ackermann

Spricht man in Insiderkreisen vom Victoria Falls Hotel in Zimbabwe, so heißt das "The Vic Falls", wobei die Nase bei der Betonung auf "The" leicht angehoben und sanft gekraust sein muß. Derart very british im Ausdruck weiß man dann, daß vom Hotel gegenüber den Victoria Wasserfällen, den Vic Falls die Rede ist.


Victoria Falls Hotel

Die Geschichte dieses wohl englischsten Hotels im Südlichen Afrika, das wie ein streng gefaltetes, dreiteiliges Sofakissen in einem üppig angelegten Park mit englisch-immergrünem Rasen liegt, beginnt Anfang dieses Jahrhunderts, mit dem Bau der Rhodesian Railways, einer Verlängerung der Eisenbahnlinie, die von Südafrika über Mosambik hierherführen sollte.

Mit diesem Unterfangen sollte Cecil Rhodes, dem Namensgeber Rhodesiens und einflußreichsten Diamantenmagnaten Südafrikas posthum der Teil eines Traums erfüllt werden. Rhodes war einer der glühendsten Kolonialisten auf afrikanischem Boden gewesen, doch sein Ziel, Afrika von Kapstadt bis Kairo dem britischen Imperium zu annektieren, wurde durch seinen Tod 1902 vereitelt - ein Umstand, der in gewissen ewiggestrigen Kolonialkreisen noch jahrzehntelang mit Bedauern geschildert wurde.



Reiseveranstalter Zimbabwe

Reiseveranstalter Safaris




Twitter
RSS