Reisemagazin schwarzaufweiss

Tour 4: Golden Gate

Die nördliche Spitze der Halbinsel von San Francisco belegt der Presidio National Park (20): eine gewaltige Grünfläche, die mit ihren Wanderwegen und Kultureinrichtungen als Freizeitgelände genutzt wird. An vielen Stellen kann man weite Ausblicke auf den Pazifik und das Golden Gate genießen. Im Sommer treffen sich die Einheimischen zum Sonnenbaden an den Stränden China Beach und Baker Beach.

San Francisco - Marin Headlands

Durch den Park führen Rampen zur Golden Gate Bridge, einem der bekanntesten Bauwerke Amerikas. Sie sollte man unbedingt zu Fuß überqueren. An der letzen Ausfahrt vor der Brücke gibt es einen Parkplatz, auch ein Bus vom Union Square aus fährt zum Südende. Man schwebt zwischen Himmel und Erde, zwischen Bucht und Ozean. Die Ausblicke auf die Skyline, die Bucht und den Pazifik sind tatsächlich atemberaubend. Am Nordrand der Brücke führt ein steiler Fußweg (und auch eine Straße) in die Marin Headlands. Dort bieten sich geradezu überwältigende Panoramen - mit der rostroten Brücke im Vordergrund und den Hügeln der Stadt dahinter. Mit Abstand der schönste Blick auf San Francisco.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.