Reisemagazin schwarzaufweiss

Boulder (Colorado)

Am Fuß der rockenden Mountains

Text und Fotos: Winfried Dulisch

San Jose, die Denkfabrik im kalifornischen Silicon Valley, kam 2010 bei der Wahl zur „brainiest city“ der USA nur auf Rang sieben. Die weltpolitische Schaltzentrale Washington D.C. schaffte gerade noch den dritten Platz. Winfried Dulisch präsentiert den Sieger dieses Intelligenz-Tests: Boulder im US-Bundeststaat Colorado.

USA - Colorado - Boulder - Hotel Boulderado, President Suite

Hotel Boulderado, President Suite

Die Literatur-Fans haben von Boulder so ihre eigene Vorstellung. Der Horror-Schriftsteller Stephen King wählte als Ort der Handlung für seinen Roman „Misery“ (deutscher Titel: „Sie“) das Hotel Boulderado. Dieses viktorianische Haus mit dem plüschigen Charme wurde 1909 eröffnet. Das Hotel-Management wollte verhindern, dass ihr damals noch relativ unbekannter Standort mit anderen US-Städten namens „Boulder“ verwechselt würde. Also wählten sie einen Namen, bei dem kein Hotelgast vergisst: I was in Boulder, Colorado.

Colorado war 2010 mit drei weiteren Vertretern in der Hitparade der gescheitesten US-Städte gelistet. Fort Collins kam auf Rang fünf, Colorado Springs auf 15. Auf dem 21. Platz präsentierte sich Denver, die Hauptstadt dieses Bundesstaates im mittleren Westen der USA. Aber nicht in den Wolkenkratzern von Denver, sondern in dem gemütlichen – beinahe schon verträumt wirkenden – Städtchen Boulder rauchen die klügsten Köpfe der Vereinigten Staaten von Amerika.

Einer von diesen klugen Köpfen gehört Clela Rorex, einer Sekretärin beim Standesamt. 1975 ersetzte sie in den Formularen, mit denen zukünftige Ehepaare ihr Aufgebot bestellen, die Worte „Frau“ und „Mann“ durch „Person“. Gleichgeschlechtliche Paare verstanden dieses Signal richtig und schlossen in Boulder den Bund fürs Leben. New York oder San Francisco wären glücklich, wenn sie sich heute mit diesen Lorbeeren schmücken dürften. 

USA - Colorado - Boulder -university bicycles

Außerdem beweisen die zahlreiche Fahrrad-Händler und -Verleiher in der Shopping-Meile Pearl Street und in deren Nebenstraßen, dass Boulder eine gute Adresse für vernunftbegabten Menschen ist. Während viele US-Amerikaner immer noch ihren Spritfresser starten, wenn sie mal eine kleine Besorgung erledigen wollen, protzt die – eine knappe Autostunde nordwestlich von Denver gelegene – Universitätsstadt lieber mit Zahlen und Fakten.

Radfahrer-Hauptstadt

Das Jahrbuch einer Schule in Boulder verweist stolz darauf, dass Dreiviertel ihrer Schüler zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Unterricht kommen. Mehr als 4.000 Erwachsene cyclen hier täglich zu ihrem Arbeitsplatz. Und 95 Prozent aller Hauptverkehrsadern in Boulder verfügen über eine Radfahrer-Spur.

Dieses Radwegenetz hatte der Stadt bereits den Ehrentitel „cycling capital of the US“ eingebracht. Trotzdem erinnern Verkehrsschilder überall freundlich daran: Die Straße ist für alle da – nicht nur für Autofahrer.

USA - Colorado - Verkehrsschild in Boulder

Die „Radfahrer-Hauptstadt“ Boulder ist also das Amsterdam oder Kopenhagen – zumindest aber das Münster oder Bremen – der USA. Ein Drittel der knapp 100.000 Einwohner sind Studenten. Damit eignet sich die Stadt am Fuße der Rocky Mountains ideal für verkehrspolitische Experimente.

Die ehemalige Automobil-Großwerkstatt Detroit im Nordwesten der USA genießt allenfalls noch den Ruf eines „working museum“. In Boulder setzen die Tourismus-Branche und der übrige Handel und Wandel auf das Fortbewegungsmittel der Zukunft: das Fahrrad.

USA - Colorado - Boulder -Pedal Property

Doch ausgerechnet jener Betrieb, vor dessen Eingangstür die Drahtesel am akuratesten aufgereiht sind, will diese Bicycles weder verleihen noch verkaufen. Das Fahrrad über der Eingangstür wirbt auch nicht für eine Reparatur-Werkstatt. „Pedal to Properties“ könnte frei übersetzt werden mit: Strampeln zum Grundbesitz. 

Häuser mit Pedal

Matt Kolb, Firmengründer und Chef von Pedal to Properties, vermittelte Häuser und Grundstücke. Die Geschäftsidee dieses Immobilienmaklers war sehr einfach und typisch für Boulder. Während seine Mitbewerber ihre Kauf- oder Miet-Interessenten mit einer schicken Limousine zum Besichtigungstermin kutschierten, setzte Matt Kolb seine Kundschaft auf das Fahrrad.

USA - Colorado - Boulder -Pedal Property

Ein Familienvater hatte den Immobilien-Makler dazu angeregt, Pedal to Properties zu gründen. „Am Tag nach unserem Besichtigungstermin fuhr der Mann mit seinen Kindern auf dem Fahrrad noch einmal zu dem Haus, das ich ihm angeboten hatte. Er wollte wissen, wie gut die Schule, die Kinderspielplätze und andere öffentliche Einrichtungen von seinem neuen Heim aus erreichbar sind.“

Ein beliebtes Radler-Ziel ist auch das Persische Teehaus. Die Partnerstadt Duschanbe, Hauptstadt von Tadschikistan, schenkte 1998 dieses Gebäude „den Bürgern von Boulder, um deren Seelen glücklich zu machen“. Dieses Teehaus ist das größte und einzige derartige Beispiel zentralasiatischer Kunst, das in der westlichen Hemisphäre bewundert werden kann. Mehr als 40 Künstler und Handwerker aus Tadschikistan haben die Innen- und Außeneinrichtung dieser Sehenswürdigkeit gestaltet.

USA - Teehaus in Boulder, Colorad

Teehaus in Boulder, Colorado

Das Geschenk aus Dushanbe erfreut mit einer Auswahl von mehr als 100 Tee-Sorten auch die Geschmacksnerven. Und wenn man sich in Boulder zu einem Plauderstündchen verabredet, muss nur die genaue Uhrzeit vereinbart werden. Der Ort des Treffen steht selbstredend schon vorher fest: das Teehaus.

Das Persische Teehaus ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren in die Umgebung von Boulder. In Richtung Osten sind die Radwege flach und für hohes Tempo ausgelegt. Landschaftlich besonders reizvoll ist jene Streckenführung entlang dem Flüsschen Boulder Creek, dessen herrlich klares Wasser vom Arapahoe Gletscher kommt.

Die Radwege sind das Ziel

Nach Westen geht es hinauf in die Rocky Mountains. Rad-Rennfahrer und andere Ausdauersportler aus aller Welt bereiten sich in dieser abwechslungsreichen Umgebung auf Meisterschaften und Olympiaden vor.

Aber die Radwege sind hier nicht die einzigen reizvollen Ziele. Eine der schönsten Cycling-Routen führt stadtauswärts zum Campus der University of Colorado at Boulder – kurz: CU Boulder. Das Universitäts-eigene Museum würdigt bedeutende Absolventen dieser Bildungseinrichtung mit entsprechenden Ausstellungstücken – von der Baseball-Kluft bis zum Astronauten-Schutzanzug.

USA - Colorado - University of Colorado at Boulder - Museum

Das meistfotografierte Exponat in diesen heiligen Hallen ist eine verbeulte Posaune. Das Blech spielte bereits eine dramaturgisch bedeutsame Nebenrolle in dem Hollywood-Schnulzenfilm „Glenn Miller Story“. James Stewart musste als Darsteller des legendären Bigband-Leaders dieses Instrument immer wieder mal ins Pfandhaus bringen, bevor er als Komponist, Arrangeur und Jazz-Posaunist zu Weltruhm gelangte.

Ja

Auf dem – architektonisch vom Geschmack des viktorianischen Zeitalters geprägten – Campus der Universität von Boulder hatte Glenn Miller seiner Jugendliebe einen Heiratsantrag gemacht. An einem romantisch anheimelnden Ort wie diesem konnte sie einfach nicht „Nein“ sagen. Goldene Schallplatten und andere Trophäen der anschließenden Musiker-Weltkarriere sind im Museumstrakt der CU Boulder heute live-haftig zu bewundern.

USA - Colorado - Boulder - Der rote Felsen weist den Weg zur legendären Openair-Bühne

Der rote Felsen weist den Weg zur legendären Openair-Bühne

Eine halbe Autostunde entfernt von Boulder liegt eine weitere Kultstätte der Popularmusik. Dabei markiert das Freilicht-Theater am Red Rock eigentlich nur ein unrühmliches Defizit in den Geschäftsberichten der Beatles. Denn genau hier absolvierten John, Paul, George und Ringo ihr einziges US-Konzert, das nicht ausverkauft war.

Yesterday

Aber das war yesterday. Heute rocken und rollen immer wieder mal vier Beatles-Imitatoren über diese malerisch gelegene Openair-Bühne. Die Sitzreihen zu Füßen des roten Felsens sind dann jedes Mal gefüllt bis auf den letzten Platz.

USA - Colorado - Boulder - Die Ruhmeshalle des Red Rock Theatre erinnert an große Ereignisse

Die Ruhmeshalle des Red Rock Theatre erinnert an große Ereignisse

Außerhalb von Red Rock finden die Popmusik-Fans im Boulder County noch einen weiteren Wallfahrtsort – den Naturpark Caribou Ranch. Hier in den Rocky Mountains – fernab von den Musik-Metropolen San Francisco, Nashville und New York – richtete der Plattenproduzent James William Guercio 1972 in einem alten Schuppen sein Tonstudio ein.

Pop-Klassiker

Die Beach Boys und Deep Purple, U2 und Frank Zappa, Phil Collins und Michael Jackson stehen auf der Liste jener Künstler, die auf der Caribou Ranch mehrere Pop-Klassiker eingespielt hatten. Elton John nahm in dieser Weltabgeschiedenheit 1974 ein Album auf und benannte es nach dem Entstehungsort: “Caribou”.

Im März 1985 stand die komplette Caribou-Studiotechnik in Flammen. Der Schaden betrug drei Millionen Dollar. Hinzu kommt noch dieser Kollateralschaden: Als ein Feuerwehrmann mit seiner Motorsäge die freie Schussbahn für das Löschwasser schaffen wollte, zersägte er eine Holzwand und gleichzeitig mehrere goldene Schallplatten, die an der gegenüberliegenden Seite der Wand hingen.

Comeback der Natur im Rock’n’Roll-Schutzgebiet

Obwohl James William Guercio von Musikern, Fans und Plattenproduzenten dazu ermutigt wurde, hat er sein Studio in den Rockies nicht wieder aufgebaut. Wer heute zu dieser musikhistorisch bedeutungsvollen Stätte hinauf wandert, findet keine Überreste von Sex und Drugs und Rock’n’Roll – sondern einfach nur: Stille.

USA - Colorado - Hier rockten einst die Mountains: Auf dem Weg zur Caribou Ranch

Hier rockten einst die Mountains: Auf dem Weg zur Caribou Ranch

Das Gelände ist der Wildnis wieder zur freien Verfügung überlassenen. Und es gelten hier jene Regeln, die ein auf Nachhaltigkeit bedachter Tourist auch von anderen Naturschutzgebieten her kennt: Das Mitführen von Fahrrädern und Hunden ist verboten. Und von Anfang April bis Ende Juni ist der Caribou Park für Besucher gesperrt. Um diese Zeit herum wollen die Vögel in Ruhe brüten und die Elche ihre Kälber zur Welt bringen.

Reiseinformationen zu Boulder in Colorado

USA - Colorado - Boulder - Fahrräder

Informationen (englisch) über Boulder: http://www.bouldercoloradousa.com 

Deutschsprachige Informationen über Colorado: Colorado Tourism Office, Neumarkt 33. D - 50667 Köln, Tel. 0221-476712-13, E-Mail: colorado@getitacross.de

Hotel Boulderado: http://boulderado.com

Flugverbindungen: Lufthansa fliegt direkt nach Denver / Colorado ab Frankfurt.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

 

Kurzportrait USA

Reisen durch die Vereinigten Staaten heißt reisen durch einen Kontinent, durch eine ganze Welt. Entsprechend vielfältig sind die touristischen Möglichkeiten zwischen Städtetour und Badeurlaub, Abenteuertrip und Sporterlebnis.

New York - Freiheitsstatue

Mehr lesen ...

Colorado als Paradies voll historischer Eisenbahnen

Colorado ist nicht zuletzt das Land der Berge und höher kommt der „normale“ Tourist nirgendwo. Doch auch die Bahnen geizen nicht mit Höhe. Zumeist spielt sich eine Tour durch die Bergwelt zwischen 2.000 und 3.00 Meter Höhe ab. Eigentlich schon ein Bereich, wo die Luft knapp werden kann, doch der Gewöhnungseffekt setzt schnell ein. Zwar steht die schmucke Lok der Museumsbahn schon unter Dampf, doch bleibt bis zur Abfahrt noch Zeit. Eine gute Gelegenheit für die Bahnfans auch mal abseits der Bahn Geschichte zu schnuppern. In Crepple Creek schein die Zeit still zu stehen.

Colorado mit dem Zug

Mehr lesen ...

 

Maine: Auf Hummerfang vor der Küste Neuenglands

Mit einer Winde befördert Tom einen Hummerkorb aus dem Meer und zieht ihn an Bord. Er öffnet den Gitterkäfig, greift nach der Beute und präsentiert seinen Gästen den Fang. Ein prächtiger Hummer ist in der Nacht in die Falle gegangen. Und der Homarus americanus, der amerikanische Hummer, ist ein temperamentvoller Bursche: Aufgeregt lässt der gelb gescheckte Krusten-Kraftprotz seine langen Antennen kreisen, schaut Tom vorwurfsvoll aus den gestielten schwarzen Augen an und schnappt angriffslustig mit seinen gewaltigen Scheren nach der Hand des Fischers.

Hummerfang vor Maine

Mehr lesen ...

Wo der Highway rockt und der Mississippi rollt. Von Memphis nach Clarksdale

Blues-Feeling muss keine Sackgasse der Gefühle sein. Denn es gibt sehr gute Wegweiser, die zu den Wurzeln des Rock’n’Roll und der aktuellen Pop-Musik führen. – Winfried Dulisch folgte den blauen Hinweisschildern entlang dem Mississippi Blues Trail.

Memphis - Clarksdale

Mehr lesen ...