DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Landgang per Schlauchboot

Südafrika Küste MuseumDie Seetage beginnen mit Kaffee, Tee und Gebäck für Frühaufsteher im Club. Auch der Fitnessraum sperrt bereits um sechs Uhr auf. Aber so richtig wach wird das Schiff erst beim Frühstück im Restaurant. Der Aufenthalt in Kapstadt (Foto rechts) ist nur noch Erinnerung. Das Büffet aber ist proppenvoll, doch die meisten greifen erst einmal zu den tropischen Früchten: Ananas, Papayas, Mango und diverse Melonen. Man isst klimatisiert hinter den Panoramascheiben des Restaurants auf Deck vier oder unter dem Sonnendach auf dem Lido-Deck – und ist danach fit für das Tagesprogramm, das jede Nacht unter der Kabinentür durchgeschoben wird. Es nennt Lichtbildvorträge der mitreisenden Lektoren in der Panoramalounge, Konzerte mitreisender Künstler wie Jackson Kaujeua, gibt zur Cocktailstunde die Tagesempfehlung „Hemingway“, und weckt die Vorfreude auf die abendlichen Lesungen mit Hardy Krüger, der die gesamte Reise begleitet.

Kein Wunder, dass an Deck selbst bei strahlendstem Sonnenschein noch Liegestühle frei sind. Zwei Damen baden im Meerwasser-Pool. Frau P., Seniorin aus Hamburg, arbeitet an der Urlaubsbräune. Frau K. beobachtet über den Rand ihrer Sonnenbrille, wie doch – tatsächlich! – Herr L., mit dieser Dame aus Kassel flirtet. Mit Schweißband ziehen Jogger ihre Runden – viereinhalb Mal um Deck fünf ergeben einen Kilometer. Andere Passagiere lesen in der Bibliothek, lassen beim Friseur die Locken legen, sich bei einer Massage durchkneten oder plaudern im Club, wo man durch Panoramafenster bei einem Drink von der Bar die See betrachten kann.

Südafrika Küste Zodiac
Fertig zum Landgang per Schlauchboot

Bei den neun Tagen an Land sind Bordausweis, Ausflugsticket, festes Schuhwerk – und Abenteuergeist gefragt. Alle Expeditionen der „Bremen“ werden an Bord durch Diavorträge, die über Flora, Fauna, Geschichte und anderes Wissenswertes informieren, vor- und nachbereitet. Durch ihren geringen Tiefgang von 4,80 Metern kommt die MS Bremen auch dorthin, wo andere Kreuzfahrtschiffe vorbei fahren. Und fehlt ein Pier, geht es mit Tender-Booten an Land – oder mit Zodiacs, kraftvollen 36 PS-Schlauchbooten, auf Entdeckertour. Kleine, kurze Wellen schlagen gegen die dicke Bordwand aus Gummi. Manchmal spritzt Gischt auf. Warm, nass, salzig ist die Luft.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Südafrika




Twitter
RSS