DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Torre La Calahorra

Andalusien: Cordoba, Torre la Calahorra

Die Brückenfestung aus dem 14. Jh., gleich hinter der Römischen Brücke, läßt von seiner obersten Plattform nicht nur einen Blick auf die Altstadt zu, sondern birgt auch ein sehr sehenswertes Museum. Bewaffnet mit einem Infrarotkopfhörer (auch in deutscher Sprache erhältlich) wird man beim Betreten eines jeden Raumes über die arabische Welt Cordobas informiert. Man erhält Einblick in das Denken eines Maimonides und Averroes, bekommt Erläuterungen zu den Modellen der Mezquita und der Alhambra und erfährt Wichtiges zu den Bewässerungsmethoden der Araber. Wer will, kann am Schluß noch einer einstündigen Multimediashow folgen, eine Darstellung der Geschichte der Menschheit, die weniger eurozentristisch angelegt ist als gewohnt und Leistungen und Errungenschaften anderer Kulturen entsprechend würdigt. Dass bei dieser Darstellung die Zeit der Renaissance in der westlichen Welt, also jene Zeit, in der das Individuum erstmalig ins Zentrum des Wertekanons rückte, als Tiefpunkt der Geschichte bezeichnet wird, macht jedoch nachdenklich und mißtrauisch zugleich.

 

 

Twitter
RSS