DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Triana

Im Stadtteil Triana geht es noch sehr ursprünglich zu, zahlreiche kleine Geschäfte Andalusien: Kacheln im Stadtteil Triana in Sevillabestimmen das Bild der kleinen Gassen - hier wird spanischer Alltag spürbar. Für Freunde von Kacheln und Kunsthandwerk zwischen Kitsch und Kunst ist der Stadtteil ein absolutes Muss. Im Triana-Viertel wohnten und arbeiteten nämlich in der Vergangenheit die Töpfer. Eine Tradition, die zum guten Teil noch heute lebendig gehalten wird. In der Alfarería oder in der Straße San Jorge reihen sich mehrere Geschäfte aneinander, die Kacheln in allen Farben ausstellen, auch der Blick in einzelne Werkstätten ist möglich. Ein aus Kacheln zusammengesetzter Jesus über der Badewanne ? Auch das ist hier kein unerfüllbarer Wunsch. So manches Schnäppchen lässt sich bei einem aufmerksamen Bummel durch das Viertel machen. Berühmt ist der Stadtteil auch für seine zahlreichen und guten Tapas-Bars. Er eignet sich hervorragend, um "einen Zug durch die Gemeinde" zu unternehmen.

 

 

Twitter
RSS