DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Plaza de Espana

Andalusien: Plaza de Espana in Sevilla

Der riesige Platz, der sich an den Park Maria Luisa anschließt, ist ebenso wie dieser im Zuge der Ibero-Amerikanischen Ausstellung 1929 errichtet worden. Die Pläne für den halbkreisförmig errichteten Gebäudekomplex stammen von Aníbal González. In verspielter, lockerer Weise ist es ihm gelungen, verschiedene Baustile der Vergangenheit zu vereinen, seien es Barock und Gotik, seien es maurische oder klassizistische Anspielungen.

Andalusien: Plaza de Espana, Kachelbild

Die beiden über 80 Meter hohen Ecktürme sind deutlich sichtbar der Giralda nachempfunden, farbenfrohe Kachelbilder, die Szenen aus der spanischen Geschichte darstellen, säumen das Gebäude. Ein Kanal mit mehreren venezianischen Brücken durchzieht den Platz, Touristen sind hier auf Booten unterwegs.

 

 

Twitter
RSS