DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Mojácar

Andalusien: In den Gassen von Mojacar

In den Gassen von Mojácar

Während die sich über mehrere Kilometer erstreckende Küstensiedlung Mojácar-Playa eine nicht gerade jedermanns Geschmack treffende Strandsiedlung ist mit der üblichen Aneinanderreihung von Hotels, Restaurants und Geschäften, hat der 2 km landeinwärts gelegene Ort Mojácar Vieja zahlreiche nette Winkel und kleine Gassen zu bieten, die man sich während der Hauptsaison allerdings mit vielen anderen Touristen teilen muss. Die weißen Häuser des von den Mauren gegründeten Dorfes bedecken mittlerweile vollständig eine Hügelkuppe. Von hier oben kann man einen weiten Blick über die Ebene und bis ans Meer hinunter genießen. Noch immer verströmen die blumengeschmückten Treppen, Plätze und Gassen, Mauern und Kuppeln den reizvollen Charme einer maurischen Siedlung, die zum Bummeln einlädt. Reste der maurischen Burg und der Festungsmauern blieben erhalten, einen Besuch wert ist auch die riesige Kirche Santa Maria im gotischen Stil.

 

 

Twitter
RSS