DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Isla de la Cartuja

Die Insel im Guadalquivir war im Jahre 1992 Schauplatz der Internationalen Andalusien: Kloster auf der Isla de la Cartuja in SevillaWeltausstellung. Ein halbes Jahr lang herrschte Trubel ohnegleichen, 40 Mio Besucher wurden gezählt. Doch die Hoffnungen auf eine ökonomische sinnvolle Nutzung nach dem Ende diese Spektakels erfüllte sich nur zu einem geringen Teil, ein geplanter Technologiepark zog weniger Interessenten an als erwartet. Der Vergnügungspark Isla Magica, Magische Insel, steht nun im Zentrum des ehemaligen Ausstellungsgeländes. Ein Erlebnispark a la Disneyland, der sich thematisch mit der Entdeckung Amerikas befasst. Für Kinder ohne Zweifel ein magischer Anziehungspunkt mit seinen nachgespielten Seeschlachten und animierten Szenen .

Auf der Insel befindet sich auch das Monasterio de la Cartuja de Santa María de la Cuevas, ein im 15. Jh. errichtetes Kartäuserkloster, das im 18. Jh. wesentlich erweitert wurde. Vom ursprünglichen Bau blieben noch ein Kreuzgang, die Kirche und zwei Kapellen erhalten.

 

 

 

Twitter
RSS