DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Cueva de la Pileta

In der Nähe des Dorfes Benajoán liegt diese bedeutende Stätte früher menschlicher Kultur, die über Jahrtausende hinweg bewohnt war und wohl auch Kultzwecken diente. Hier hat man Felszeichnungen gefunden, die auf die Zeit zwischen 20 000 und 10 000 v. Chr. datiert wurden. Die in Rot und Braun gehaltenen farbigen Zeichnungen stellen Menschen und Tiere dar. Neben Stieren, Pferden, Fischen, Ziegen und einem Hirsch gibt es Zeichen, die noch nicht enträtselt sind. Teilweise dienten sie wohl magischen Beschwörungen. So läßt die Darstellung trächtiger Tiere auf Fruchtbarkeitsriten schließen. In der Höhle wurden auch Knochen, Werkzeuge und Keramikgegenstände entdeckt. Nur eine beschränkte Zahl von Besuchern kann an den Höhlenführungen teilnehmen, die an kleinen Seen und bizarren Tropfsteinen vorbeiführen. Festes Schuhwerk und Jacke nicht vergessen !

 

 

Twitter
RSS