DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Barrio de Santa Cruz

Kein Zweifel,dieses kleine Viertel, zwischen Kathedrale, Alcázar und der Straße Santa María la Blanca sollten Sie unbedingt durchstreifen, auch wenn ihr Aufenthalt in Sevilla nur kurz ist. Einst befand sich hier das jüdische Viertel der Stadt, doch in von den Christen angeführten Pogromen wurden ihre Bewohner im 14. und 15. Jh. vollständig vertrieben oder wurden zur Aufgabe ihrer Religion gezwungen. In ihrer heutigen Gestalt stammen die Bauten meist aus dem 17. bis 19. Jh. Verschwiegene, enge Gassen öffnen sich immer wieder überraschend zu kleinen Plätzen hin mit Brunnen, schattigen Restaurants und Cafes; durch vergitterte Tore lassen sich versteckte Patios in verschwenderischem Grün erspähen.

 

 

Twitter
RSS