DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die ganze Kunst der Gotik

Vom einstigen Reichtum gibt es noch Spuren. Vom Turm der Katharinenkirche geht der Blick auf den Hauptplatz, eine schräg ansteigende Wiese, aufgeteilt von geraden Wegen und Reihen junger Ahornbäume. Auf der barocken Dreifaltigkeitssäule, im 18. Jahrhundert zum Gedenken an die Opfer einer Pestepidemie errichtet, türmen sich mehr als sechzig Heilige, Engel und Apostel übereinander. Das benachbarte Fußgängerzönchen dagegen wirkt eher bescheiden.

In Banská Bystrica, dem einstigen Neusohl, ließen sich einst die Besitzer der Bergwerke nieder, und die "Waldbürger", deren Holz unverzichtbar war für den Bergbau, bauten sich prächtige Renaissance-Häuser. Auf dem weitläufigen Platz Námestie NSP, der ebenso wie das gleichnamige Museum an den slowakischen Nationalaufstand 1944 erinnert, ragen wie zwei Orientierungsnadeln der schwarze Marmorobelisk der Sowjets und eine Mariensäule hoch. Wasser plätschert über eine bemooste Tuffgrotte, Studenten hängen am Handy, vor den Cafés herrscht buntes Treiben und eine Stimmung heiterer Gelassenheit.

Slowakei Mitte Altar

So reich war die Stadt, dass sie sich gar den berühmten Meister Paul aus Levoca kommen lassen konnte, der im 15. Jahrhundert zu den größten seiner Zunft gehörte. Am reichverzierten Barbara-Altar (Foto oben) in der katholischen Kirche demonstrierte er noch einmal die ganze Kunst der Gotik: Schnitzerei, Vergoldungstechnik, spitze Bögen, kühner Aufbau - eine Kathedrale im Kleinsten sozusagen.

Slowakei Mitte Hügellandschaft
Eine Landschaft zum Ausruhen

Fast übergangslos geht Banská Bystrica an seinen Rändern in eine Landschaft über, nach deren Fertigstellung der Schöpfer sich zufrieden auf die Schulter geklopft haben dürfte: Wälder von vielerlei Grün ziehen sich über wellige Hügel, Weiden säumen plätschernde Bäche, fast jedes Haus hat einen Garten mit Stakkettenzaun und überall auf den Wiesen blühen uralte Kirschbäume mit schwarzer, rissiger Borke.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / zur Startseite



Reiseveranstalter Slowakei




Twitter
RSS