DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Goldenes, Silbernes, Kupfernes

Über- und unterirdisch durch die mittlere Slowakei

Text und Fotos: Franz Lerchenmüller

Slowakei Mitte Bergbauplakat

Das fängt ja gut an. Juraj hat hausgemachten Presssack mitgebracht, streut jetzt gehackte Zwiebeln darüber, ordentliche Scheiben Knoblauch und ein paar Tropfen Essig - der passende Auftakt zu all den Krautsuppen und Knödeln, den Kartoffelnockerln mit Schafskäse und den Pirogen mit Hack, an die wir uns im Lauf dieser Woche noch machen werden. Und, um dieses Frühstück noch ein wenig abzurunden, schenkt er einen milden Wacholder aus dem Norden ein: Schnaps um zehn Uhr morgens, damit verwöhnt - oder quält - man sich sonst ja eher selten.

Im Herzen der Slowakei sind wir, rund 220 km nordöstlich von Bratislava. 15 Damen und Herrn reiferen Alters, plaudern, wandern, essen und staunen wir uns durch die Kremnitzer und Stiavnitzer Berge. Juraj Záry begleitet uns, Kunsthistoriker mit kantigem Kopf und anarchischem Humor, und Karolina Kotvácová, Tourismusstudentin und neugieriger Wirbelwind.

Slowakei Mitte Kuh am Straßenrand
Ländliche, beschauliche Slowakei ...

Die Mittelslowakei lieferte einst den Stoff, der die Wirtschaft schmierte und die Geldkatzen und Truhen der Kaufleute füllte: Gold, Silber und Kupfer wurden hier gefördert. Im 13. Jahrhundert führten deutsche Bergleute, die sich ansiedelten, neue Techniken ein, das "Goldene Kremnitz", das "Silberne Schemnitz" und das "Kupferne Neusohl" wurden zu festen Begriffen, und noch immer ist das Gestein unter den Häusern von Gängen durchzogen wie ein wurmstichiges Stück Holz.

Slowakei Mitte Wäscheleine
... allerorten

In Hodrusa hat Bergbauingenieur Richard Kana den Stollen "Allerheiligen" soweit wieder hergerichtet, dass wir mit Grubenlampe und Helm einsteigen können, hinein in 700 Jahre Geschichte. Deutlich sind die Spuren der Meißel am Fels zu erkennen, mit denen Generation auf Generation die Gänge vorantrieb, bis den Knappen 1627 einfiel, es mal mit Schwarzpulver zu versuchen. Die Sprengung klappte, es war die erste weltweit, und sie erleichterte die Arbeit künftig ungemein. 600.000 Tonnen Erze wurden in der Region insgesamt ans Tageslicht befördert, rund zwei Tonnen Gold und 100 bis 150 Tonnen Silber daraus gewonnen.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / zur Startseite



Reiseveranstalter Slowakei




Twitter
RSS