DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Sehenswertes

Seattle Art Museum (»SAM«), 100 University St., Tel. 654-3100, Di-So. 10-17, Do. bis 21 Uhr, frei am ersten Do. im Monat; die Filiale im Volunteer Park, das Seattle Asian Art Museum oder »SAAM« kann mit demselben Ticket besucht werden.


"SAM" - Hammering Man

Die Skulptur des »Hammering Man«, der als Kopie vor der Frankfurter Messe steht, kündigt den modernen, interessanten Museumsbau von Robert Venturi (1991) an. Raumkonzeption und Präsentation der Objekte (z.B. Northwest Coast Native Art oder African Art Galleries) sind dank der loftartigen, ineinanderübergehenden Säle und das großzügige Eingangsfoyer wegweisend für die moderne Museumsplanung. Berühmt ist das SAM wegen seiner Sammlungen afrikanischer und indianischer Kunst, aber auch wegen seiner Renaissance- und impressionistischen Gemälde, griechischer Münzen und Werke lokaler Künstler. Das Museum erstreckt sich über fünf Ebenen und umfaßt ein Café und einen gut sortierten Museumsladen.

Aussichtspunkte: Traumhafte Ausblicke auf Seattle, die Cascades im Osten und den Puget Sound im Westen, sowie tolle Fotomotive bieten besonders folgende Punkte:
Anfahrt nach Seattle mit der Brainbridge Ferry, Space Needle (Aussichtsplateau), Kerry Park am Highland Drive im Queen Anne District (besonders nachts lohnend!)

Boeing Everett Plant (Hwy. 526, Everett, Tel. 342-4801, kostenlose 90-Minuten-Touren), mit dem Museum of Flight (9404 E. Marginal Way S., tgl. 10-17, Do -21 Uhr), ist einen Besuch wert. Das Museum liegt in einer großen Halle, mit mehr als 20 Flugzeugen, historischen Maschinen aus den Weltkriegen, außerdem ist die »Red Barn«, wo die Boeing Company gegründet wurde, zu besichtigen.

Pike Place Public Market: Seit 1907 existiert dieser älteste kontinuierlich betriebene Bauern- und Fischmarkt der USA, der in erster Linie ein ganz normaler Wochenmarkt und kein kitschiger Touristenmarkt ist. Im Umkreis befindet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Läden, Restaurants, Cafés und Imbißbuden. Den Besucher umgibt ein Gewirr von Gerüchen und Geräuschen, Musiker und Marktschreier (z.B. die Fischverkäufer von Pike Place Fish Co.) wetteifern und es geht beinahe zu wie auf einem orientalischen Bazar.


Pike Place Public Market

Am besten besucht man den Markt vor 9 Uhr, wenn die Fremden noch eindeutig in der Unterzahl sind, schlürft einen Kaffee und genießt ein Stück frisches Gebäck. Über Treppen bzw. mit einem Aufzug gelangt man schnell hinunter zum Alaskan Way (Parkplätze!) und zur Waterfront. Nördlich des Marktareals breitet sich ein revitalisiertes Viertel aus, Belltown. Das ehemalige Lagerareal erlebt derzeit einen Boom als Wohngebiet und lebt dank seiner überaus populären Restaurants und Nightspots besonders am Abend auf.

Seattle Center: Anläßlich der Weltausstellung 1962 angelegtes Areal mit dem modernen Wahrzeichen der Stadt, der 185 m hohen Space Needle mit Aussichtsplateau (Mo-Sa. 7-24, So. 8-24 Uhr). Auf dem Gelände finden heute verschiedene Veranstaltungen statt, außerdem gibt es eine Reihe von Unterhaltungseinrichtungen, wie ein Riesenrad oder das Pacific Science Center mit IMAX-Theater (Tel. 443-4629). Am Rande des Areals liegt die Basketballhalle der Stadt, in der die Seattle Sonics spielen (bis 1999 mit dem deutschen Topstar Detlef Schrempf): die Key Arena.


Key Arena

Volunteer Park: Seit 1994 befindet sich idyllisch ins Grün eingebettet das Seattle Asian Art Museum oder »SAAM« (Di-So. 10-17, Do. bis 21 Uhr), mit einer beachtlichen Sammlung von Kunst aus Japan, China, Korea, Indien, der Himalayaregion und Südostasien. Angeschlossen ist außerdem der Kado Tea Garden, und es finden Wechselausstellungen statt. Gute Aussichten eröffnen sich vom nahen alten Wasserturm und im nahegelegenen Greenwood Cemetery befindet sich das Grab von Jimi Hendrix.

Der Woodland Park Zoo ( 5500 Phinney Ave. N., Tel. 684-4800, 9.30-16 bzw. 18 Uhr) zählt mit seinen wegweisenden natürlichen Biotopen, z.B. African Savanna, Elephant Forest, Thai Camp, Tropical Rain Forest, Northern Trail, Nocturnal House, zu den zehn besten der USA.

Reiseveranstalter USA





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden
Reiseführer Boston | Reiseführer Denver | Reiseführer Cajun Country | Reiseführer New York | Reiseführer Portland | Reiseführer San Francisco | Reiseführer Seattle | Kurzportrait USA

 

Twitter
RSS