DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Musik aus der Schweiz

Verschiedene Interpreten: "The Diaspora For Africa - Vol.1"
CD: Culture Taxi Records / h’Art  
www. Koolwave.net
www.diaspora-for-africa.net

Die meisten Sänger und Musiker, die hier zu hören sind, leben im Exil und arbeiten außerhalb ihrer jeweiligen Heimatländer. Dieses ist auch die einzige Gemeinsamkeit dieser 20 höchst unterschiedlichen Aufnahmen. Stilistisch reicht die Spanne vom simplen afrikanischen Volkslied bis zum perfekt durcharrangierten Jazz- oder Pop-Song. Einige Tracks wurden eingespielt von weißen Musikern, die das Anliegen dieses Benefiz-Samplers unterstützen wollten: Mit der CD-Serie „Diaspora for Africa“ unterstützt Culture Taxi Records den Kampf gegen Unterernährung und Armut in Afrika. wd@saw

Hier bei Amazon bestellen

Walter Tilgner: „Bezaubernder Frühling“
CD: Natural Sound SM 9013-2 / Note 1
www.natur-tilgner.de
www.wergo.de

 

Er hat bereits einige Hits und Evergreens produziert – zum Beispiel jenes „Waldkonzert“ (Schott-Wergo SM 9001), bei dem ein röhrender Hirsch den übrigen Tierstimmen die Show stahl. Aber die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) zahlt dem Natur-Belauscher keine Komponisten-Tantiemen. Denn seine Freiland-Aufnahmen gelten laut GEMA-Satzung nicht als musikalische Werke. Trotzdem verzichtet Walter Tilgner konsequent auf melodische Beigaben. Und auch diesmal präsentiert der Tontechniker Natur pur. Als „Komposition mit Natur-Hörbildern aus den Schilf- und Riedgebieten der Bodensee-Region“ bezeichnet Walter Tilgner das vorliegende „Riedkonzert“, bei dem 72 Minuten und neun Sekunden lang die Vögel zwitschern und das Wasser in allen möglichen Klangfarben murmelt. wd@saw

Hier bei Amazon bestellen oder in die Musik reinhören

 

Verschiedene Interpreten: „Soundtrip Switzerland“
Reise know-how Sound ISBN 978-3-8317-5104-4
www.reise-know-how.de

 

Ausgerechnet die klingenden Beispiele aus der Schweiz stechen hervor aus einem Paket von zehn CDs, mit denen der Verlag Reise know-how seine Soundtrip-Serie startet. Dermaßen viel Abwechslung - bei gleich bleibend hohem künstlerischem Anspruch - bietet zurzeit kaum eine andere Zusammenstellung von Musik aus den Alpen. Von authentischer Folklore bis zu Avantgarde-Klängen reicht die Palette. Vor allem die virtuosen A-capella-Gesangsnummern lassen zwischen den Zeilen immer wieder jede Menge  Schweizer Humor aufblitzen. Diese CD empfiehlt sich also nicht nur als Vor- oder Nachbereiter für eine Reise in die Schweiz. Die 15 Aufnahmen verbreiten auch ohne derartige Reisepläne ein großes Vergnügen. Denn in diesem Kontrastprogramm erscheint jeder einzelne Track auch nach mehrmaligem Hören der CD immer wieder als neue Überraschung. wd@saw

Hier bei Amazon bestellen

 

Alpbarock: „Melodies & danses anciennes de Suisse allemande“
Alpha 525 / Note 1
www.note-1.de

 

Die Volksmusik-Bewegung des 19. Jahrhunderts versuchte – vor allem im deutschsprachigen Raum - die vom Aussterben bedrohte Musik zu retten. Aber der Preis für diese Rettung war hoch: Entweder wurde die Volksmusik nach wissenschaftlichen Kriterien dokumentiert – und verstaubte anschließend in den Archiven; oder sie wurde romantisch verklärt und verniedlicht – und damit der Lächerlichkeit preisgegeben. Das Ensemble Alpbarock präsentiert hier Lieder und Tänze aus dem Appenzeller Land, die überwiegend mehr als 200 Jahre alt sind: fromme Gebete, frivole Liebeslieder und beschwingte Weisen vom Hochzeits- bis zum Totentanz. Die Sänger und Musiker agieren genau mit der richtigen Mischung aus konzertant ernsthafter Klassik-Virtuosität, jazziger Improvisationslaune und volksmusikantisch spontan jauchzender Spielfreude. Einziger Kritikpunkt bei dieser CD: Der Booklet-Text gibt zwar Erklärungen für englische und französische Hörer, aber nicht für deutsche. Gingen die Produzenten bereits davon aus, dass diese CD hierzulande, wo wir ein gestörtes Verhältnis zur Volksmusik haben, ohnehin keine Chance haben würde? wd@saw

Hier bei Amazon bestellen oder in die Musik reinhören

 

Mehr Musik aus der Schweiz

 

 

Twitter
RSS