Reisemagazin schwarzaufweiss

Stille Wintertage im schwedischen Hälsingland

 

Text und Fotos: Heike Baldauf

Minus 26 Grad. Was anziehen bei dieser Temperatur? Im Kleiderschrank hängen Klamotten für einen ganz normalen Winter in Sachsen. Aber nicht für einen Winter in Lappland. Moonboots, gefütterte Stiefel, empfiehlt der Reiseveranstalter. Warme Unterwäsche, dicke Pullover, wind- und schneedichter Anorak. Freunde von mir haben das alles, ich nicht. Ich bin nicht so versessen auf Sport im Schnee. Aber auf Natur pur, Hunde vor dem Schlitten, Einsamkeit. Die Kälte ist angenehm zu ertragen durch die trockene Luft, steht im Reiseführer geschrieben. Mit einem Koffer voller geborgter Sachen steige ich ins Flugzeug nach Östersund.

„Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche." Heinz, der deutsche Schwede, ist zum Scherzen aufgelegt. Ohne meinen Koffer waren wir am Abend durch die schwedische Wildnis gefahren. Das Gepäck blieb irgendwo in Stockholm stehen. „Ist nicht so schlimm, mein Freund hat schon etwas für dich zum Anziehen."

Schweden Hälsingland Abendstimmung

Abendstimmung in Hälsingland

Na klasse. Heinz lacht. Tiefschnee, endlose Wälder, hier und da ein warmes Licht im Fenster einsam liegender Holzhäuser. Mein erster Eindruck von Hälsingland.

Barfuß durch den Schnee

Noch hundert Kilometer bis zum Hotel Lassekrog, mit Tempo neunzig, Spikereifen machen es möglich. Wir haben die Landstraße für uns allein. Fahrzeuge, die uns entgegenkommen, kann ich an einer Hand abzählen. Meist Transporter, beladen mit Stämmen aus den Nadelwäldern ringsum.

Schweden Hälsingland  Bauernhaus

Gemütlichkeit innen, Schneemengen draußen

Die Nacht ist nicht zum Schlafen da. „Baden in der Tonne, unten am Fluss. Das müsst ihr erleben“, hatte unser Gastgeber Peter Hommen gesagt. Arm in Arm, mit der Taschenlampe in der Hand, schlittere ich mit Roland aus meiner Reisegruppe vom Waldgasthof zum Ljusnan. Barfuß durch den Schnee, nackt ins warme Wasser. Heinz legt Holzscheite nach. Funkenregen unter einem Sternenzelt. Irgendwo da draußen gurgelt der Fluss unterm Eis. In der Sauna drehen sich die Gespräche um Schwedens Bräuche.

Am nächsten Morgen habe ich Schneeschuhe unter meinen Füßen. Keine Ski zum Fahren, sondern überdimensionale abgerundete Geräte zum Gehen auf einem Schneeteppich. Behäbig wie ein Bär, die es im waldreichen Mittelschweden noch geben soll, bewege ich mich querfeldein. Diese jahrhundertealte Erfindung der norwegischen Nachbarn, tausendmal bewährt, macht uns Flachländern Spaß.

Schweden Hälsingland Hundeschlitten

Unterwegs im Hundeschlitten

Nur mit Huskies unterwegs sein ist schöner. Ein Schnellkurs im Umgang mit Hundeschlitten bringt mir ein unvergessliches Erlebnis in der Tundra. Genau hinschauen, einmal in der Schlittentasche aus Fell sitzen. Die sieht aus wie der Bauch eines Kängurus. Dann, nach ein paar Runden unter Aufsicht der Tourveranstalter, selbst fahren. Mit beiden Beinen auf den Kufen stehen, die Hände fest am Griff, nicht viel anders als beim Kinderwagen. Hej, rufe ich. Dass das auf schwedisch guten Morgen heißt, ist mir nicht bewusst. Das Leittier hört aufs Wort. Die Blauäugigen wollen rennen, legen sich in die Riemen. Bei strahlendem Sonnenschein gleitet der Schlitten dahin. Fast lautlos. Nur die Kufen und die Pfoten der Tiere hinterlassen Spuren.

Wie wär´s mit einer Elch-Safari?

Schweden Hälsingland Sonnenbad

„Hier lebten die Waldbauern", erzählt Heinz. Wir sitzen an grob gezimmerten Tischen, unter niedrigen Holzdecken. Eine leckere Suppe dampft im offenen Kessel. Köhler, Schmiede, Flößer gingen in den Hütten ein und aus, vor mehr als dreihundert Jahren. Das Museum gehört zum Lassekrog. Der Krug ist einer der ältesten Gasthöfe Schwedens. Und Peter Hommen ist Besitzer und Chefkoch in einem. Der Deutsche und seine schwedische Frau schwärmen von den Angeboten für einen erholsamen Urlaub. Fisch frisch auf den Tisch, in allen Variationen. Hundertfünfzig Kilometer markierte Wanderwege, geführte Wildwasserfahrten auf dem Ljusnan, Schlittenhundefahrten, Elch-Safaris. Oder einfach nur ein stilles und ungestörtes Sonnenbad vor der Hütte im Schnee (Foto rechts). Ich denke: Entdecke die Möglichkeiten - wenn mein Koffer wieder da ist.

Schweden Hälsingland Luftbild

Annäherung an Hälsingland aus der Luft

Reiseinformationen zu Hälsingland

Auskünfte im Internet:

www.lassekrog.se

www.schwedenurlaub.de

Reiseveranstalter für Winterreisen in Schweden:

https://www.wikinger-reisen.de/wandern/skandinavien/schweden_regionen.php?ra=win

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Schweden bei schwarzaufweiss

 

 

Ales stenar, das schwedische Stonehenge

Das hätte auch Obelix gefallen: 59 Hinkelsteine, schön aufgestellt im Kreis. Ein kunstvoll angerichtetes Gebilde, eine Art Stonehenge, nur nicht in England, sondern in Südschweden: Ales stenar bei Kåseberga gilt als die größte noch erhaltene Schiffssetzung Skandinaviens – und lockt jedes Jahr mehr als 500.000 Touristen an. Doch was hat es eigentlich damit auf sich – und was bitteschön ist eine Schiffssetzung?

Ales Stenar

Mehr lesen ...

Unterwegs auf dem St. Olavsleden

Wer in Sundsvall beginnt, vor dem liegen einige Hundert Kilometer, ehe Trondheim und der Nidaros-Dom erreicht sind, wo Olav Haraldsson nach der legendären Schlacht von Stiklestad seine letzte Ruhe fand. Der Weg folgt dabei dem, den der spätere heilige Olav mit seinem Heer genommen hat, als er, einer Vision folgend, sein russisches Exil verließ, um Norwegens Klans unter seiner Herrschaft zu vereinen. Möglicherweise hat Olav Haraldsson, der in verschiedenen Heeren in Europa gekämpft hatte und wohl auch an Raubzügen der Wikinger beteiligt war, Schiffe teilweise über Land ziehen lassen, um dann über den Ljungan und Indalsälven seinen Vormarsch gen Westen zu Wasser fortsetzen zu können.

Unterwegs auf dem St. Olaysleden

Mehr lesen ...

 

Ein Besuch in Malmö

Sie hat den Imagewandel erfolgreich bewältigt, von der Arbeiterstadt zur modernen Wirtschaftsmetropole. Schwedens drittgrößte Stadt ist jung, voller Überraschungen und höchst kreativ. Ein Wochenende in Malmö reicht aus um verzaubert zu werden.

Malmö

Mehr lesen ...