Reisemagazin schwarzaufweiss

Praktische Tipps zu Lissabon

 

Die schönsten Museen / Hotels / Services / Ausflugsziele / besondere Tipps

 

Die schönsten Museen

Museu do Centro de Arte Moderna
Ein Muß, wer moderne Kunst mag. In großzügigen Räumen wunderbar präsentiert, reihen sich zeitgenössische Kunstwerke an den Wänden, u.a. von Almada Negreiros, Amadeo de Souza-Cardoso oder Maria Helena Vieira da Silva.
Rua Dr. Nicolau Bettencourt
Metro: Palhavã oder São Sebastião
Tgl. 10-17 Uhr, Mi und Sa 14-19.30 Uhr. Im Winter tgl. 10-17 Uhr. Mo geschl.

Museu do Chiado
Eines der schönsten, modernsten Museen in Lissabon. Malerei, Skulpturen und Zeichnungen portugiesischer Künstler aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
Rua Serpa Pinto, 6
Metro: Rossio
Tgl. 10-18 Uhr, Di 14-18 Uhr, Mo geschl.

Museu da Fundação Arpad Szènes-Vieira da Silva
Die Malerin Maria Helena Vieira da Silva (1908-1992) ist eine der wenigen portugiesischen Künstler, die internationale Bedeutung erlangt haben. 1994 wurde die Museumsstiftung eröffnet, das einen kleinen Ausschnitt aus dem Werk beider Maler zeigt.
Praça das Amoreiras, 58
Metro: Rato
Tgl. 12-20 Uhr, So 10-18 Uhr, Di geschl.

Museu Fundação Calouste Gulbenkian
Das Museum enthält die größte, umfassendste und reichhaltigste Kunstsammlung in Portugal. Bemerkenswert sind u.a. die Jugendstilobjekte des französischen Juweliers Lalique und die asiatische Abteilung mit Vasen und Textilien. Gestiftet wurden die rund 5 000 Kunstwerke sowie ein unermeßliches Vermögen vom armenischen Erdölmagnaten Calouste Gulbenkian, der während des Zweiten Weltkrieges in Lissabon Exil fand. Herrliche Parkanlage.
Avenida de Berna, 45
Metro: Palhavã oder São Sebastião
Tgl. 10-17 Uhr, Mi und Sa 14-19.30 Uhr. Im Winter tgl. 10-17 Uhr. Mo geschl.

Museu Nacional de Arte Antiga
Eines der größten europäischen Museen für Alte Kunst. Neben Gemälden von Rubens und Dürer besitzt es zahlreiche Werke der portugiesischen Naiven, Skulpturen und sakrale Goldschmiedearbeiten. Sein wohl bedeutendstes Stück ist das Polyptychon des hl. Vinzenz von Nuno Gonçalves. Auf sechs Tafeln schuf der Maler um 1471 eine Galerie von 60 Portraits historischer Persönlichkeiten.
Rua das Janelas Verdes, 9
Tgl. 10-18 Uhr, Di 14-18 Uhr, Mo. geschl.

Museu Nacional do Azulejo
Nicht weniger als 15 000 Kacheln (azulejos) sind in diesem Kachelmuseum zu sehen, weltweit das einzige Museum, das sich mit der Kulturgeschichte der kleinen keramischen Quadrate beschäftigt. Im ehemaligen Kloster Madre de
Deus.
Rua Madre de Deus, 4
Tgl. 10-18 Uhr, Di 14-18 Uhr, Mo geschl.

Museu Rafael Bordalo Pinheiro
Der vielseitige Künstler (1846-1905) wurde vor allem durch seine Schelmhaftigkeit und Originalität bekannt. Seine oft scharfzüngige Kritik an Gesellschaft und Politik drückte sich in plastischen Keramikwerken und Karikaturen zeitgenössischer Persönlichkeiten, Zeichnungen aus.
Campo Grande, 382
Metro: Campo Grande
Tgl. 10-13 Uhr und 14-18 Uhr, Mo geschl.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.