Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseinformationen zu den Waldkarpaten

Informationen zur Region:

Polnisches Fremdenverkehrsamt, Hohenzollerndamm 151, 14199 Berlin, Tel. 030/210092-0, Fax 030/21009214. www.polen.travel, www.podkarpackie.pl, www.gotocarpathia.pl

Anreise:

Fluganreise nach Krakau (mit Ryanair, Easyjet, Germanwings, Tuifly, Airberlin oder Lufthansa), von dort mit Bus, Mitwagen oder Bahn nach Sanok. Alternativ mit dem Auto über Dresden, Görlitz, Krakau und Tarnow nach Sanok (circa 630 Kilometer ab Görlitz)

Übernachten:

Die Angebote in der Region sind preiswert und rustikal. Ein gut gelegene Ferienanlage ist das Centrum Konferencyjno Wypoczynkowe "POŁONINY", Bukowiec 81, 38-613 Wołkowyja, Tel. 004813/4692597, Fax 004813/ 4692503.

Pauschalangebote:

Eine geführte Wanderreise, die – inklusive An- und Abreisetag – neun Tage dauert bietet Albatros Outdoor, Bertholdplatz 6, 5848 Beeskow, Tel. 03366/153375, Fax: 03366/153376, www.bieszczady-outdoor.de

Sehenswürdigkeiten:

Museum der Erdöl- und Gasindustrie, 38-458 Chorkówka, Woj. Podkarpackie, Tel.: 004813/4333 489, E-Mail: muzeum@bobrka.home.pl, Website: http://www.bobrka.pl/en/

Ikonen aus mehreren Jahrhunderten sowie beeindruckende Weltuntergansszenarien von Zdzislawa Beksinskiego präsentiert das Muzeum Historyczne w Sanoku, ul. Zamkowa 2, 38-500 Sanok, Tel./Fax 004813/4630609, E-Mail: muzeum@muzeum.sanok.pl, www.muzeum.sanok.pl

Das Freilichtmuseum in Sanok bietet einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte und Architektur der ethnografischen Gruppen der Region. Mehr als 100 Objekte des Holzbaus aus dem 17.-20. Jahrhundert, darunter zahlreiche griechisch-katholische und orthodoxe Holzkirchen, aber auch Dorfschulen, Gasthöfe und eine Wassermühle sind originalgetreu nachgebaut. Details dazu: http://skansen.mblsanok.pl/a/stronaa.php?id=stronaa

Im Ort Haczów steht die älteste Holzkirche Europas "Sanktuarium Matki Bozej Bolesnej", die auch in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Details: http://spuscizna.org/spuscizna/haczow.html

Polnischer Wein: Drei kleine Weingüter in Jaslo produzieren hier jeweils etwa 4000 Liter Wein jährlich, darunter Sorten wie Sauvignon blanc, Roeslar und Muskat-Rondo. Details: www.winnicajasiel.pl sowie www.winnica.golesz.pl.

Himmel und Hölle in einem Raum – das bietet die Pekalski Gallery in 38-604 Hoczew 97, www.pakalski-gallery.com bzw. www.galeriawpiwnicy.eu. Wer den Künstler persönlich antreffen will, vereinbart am Besten im Vorab einen Termin: Tel. 004813/4694287, E-Mail: info@galeriawpiwnicy.eu

Bootsfahrten auf dem Solina-Stausee können bei Jan Zajda gebucht warden, Telefon 0048/60386023, E-Mail statektramp@onet.eu

Reitausflüge und Kutschfahrten durch den Nationalpark können bei Zachowawzca Hodowla Konia Huculskiego in Wolosate gebucht werden: Zachowawcza Hodowla Konia Huculskiego BdPN w Wołosatem (czynna całorocznie), Wołosate, 38-714 Ustrzyki Górne, Tel. 0048/724750031, Fax. 004813/4610650, E-Mail: zhkh@bdpn.pl

Die Biesczady-Waldbahn verkehrt regelmäßig von Mai bis September auf den Strecken Majdan – Przysłup, Majdan – Wola Michowa und Majdan – Balnica. Informationen, den Fahrplan und die Preisliste finden Sie auf der Website www.kolejka.bieszczady.pl, telefonisch erreichen Sie das Büro der Stiftung der Bieszczady-Waldbahn in Cisna-Majdan über die Rufnummer 004813/4686335.

Reiseführer:

Thorsen Klute: Die Polnischen Waldkarpaten, Trescher Verlag, 14,95 Euro.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reisemagazin schwarzaufweiss