DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Danzig (Gdansk)

Kosciol Sw. Mariacki (Marienkirche)

Marienkirche in Danzig

Bereits 1343 wurde mit dem Bau der Marienkirche (Kosciol sw. Mariacki) begonnen. Sie ist die wohl größte Backsteinkirche der Welt und bietet 25 000 Gläubigen Platz. Die trutzige Wucht des gewaltigen Backsteinbaus löst sich im Inneren in nichts als Licht und luftige, hohe Weite auf. Die berühmteste Sehenswürdigkeit des Interieurs, Hans Memlings berühmtes Triptychon „Das Jüngste Gericht“ in der Seitenkapelle St. Reinhold, ist eine Reproduktion. Das Original befindet sich im Danziger Nationalmuseum.

Der Hochaltar von 1517 des Meisters Michael von Augsburg  ist als Wandaltar ausgeführt und  genauso sehenswert wie die St. Annenkapelle mit der 1410 erschaffenen Darstellung der „Muttergottes von Wilna“ oder die Kapelle der Elftausend Jungfrauen mit dem gotischen Kruzifix. Ein weiteres Highlight ist die Schatzkammer.

Spektakulär ist die Astronomische Uhr im Nordschiff, die 1470 von Hans Düringer erschaffen wurde. Stündlich treten aus ihr die Apostel hervor und mahnen an die Zeit, die unaufhaltsam verrinnt. Der Turm kann ebenfalls besichtigt werden kann, von oben hat man einen wunderbaren Blick über Danzig.

 



Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Polen

Reiseveranstalter Aktivreisen

Reiseveranstalter Familienreisen

Reiseveranstalter Kanureisen

Reiseveranstalter Kanureisen





 

Twitter
RSS