DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Danzig (Gdansk)

Ulica Mariacka (Frauengasse)

Frauengasse in Danzig

Auch in den Parallelstraßen des Königsweges zeigte sich der Danziger Wohlstand. Vor allem in der Frauengasse (ul. Mariacka) entstanden im Goldenen Zeitalter die für die Danziger Bauweise so charakteristischen Häuser mit Beischlägen. In diesen Beischlägen unter den terrassenartigen Aufgängen befinden sich in kleinen Kellern liebevoll eingerichtete Bernsteinläden und Silberschmieden. Besonders in der Ulica Mariacka findet man hier außergewöhnlich schön gefasste und künstlerisch ansprechend verarbeitete Bernsteinstücke, während die Massenware an den Ständen längs der Mottlau feilgeboten wird. Dort errechnet sich der Preis eines Schmuckstückes  nach Gewicht.

Direkt neben dem Frauentor (Brama Mariacka) an der Mottlau befindet sich das Archäologische Museum, das in einem fünfstöckigen Renaissancebau untergebracht ist.  Das 1599 nach Plänen von Anthony von Obbergen erbaute Haus gehörte früher der 1743  gegründeten Naturforschenden Gesellschaft, nach der es bis heute Dom Przyrodników / Haus der Naturforschenden Gesellschaft benannt wird.

 



Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Polen

Reiseveranstalter Aktivreisen

Reiseveranstalter Familienreisen

Reiseveranstalter Kanureisen

Reiseveranstalter Kanureisen





 

Twitter
RSS